Kolpingsfamilie gab Eisgutscheine an die Gewinner aus
Eine Corona-Ortsrallye durch Ascheberg

Ascheberg -

Mit einem Brief hat sich die Kolpingsfamilie Ascheberg in Corona-Zeiten an die Mitglieder gewendet. In dem Paket befand sich auch eine kleine Dorfrallye mit Preisen für Kinder.

Mittwoch, 01.07.2020, 07:58 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 14:21 Uhr
Im Pfarrgarten gaben Martin Weiß und Anke Richter-Weiß die Gutscheine an dei Gewinner der Corona-Dorfrallye aus.
Im Pfarrgarten gaben Martin Weiß und Anke Richter-Weiß die Gutscheine an dei Gewinner der Corona-Dorfrallye aus. Foto: Theo Heitbaum

Mit einem Brief hat sich die Kolpingsfamilie Ascheberg in Corona-Zeiten an die Mitglieder gewendet. Es wurden einerseits die Lage und der Ausfall von Veranstaltungen erklärt. In dem Paket befand sich andererseits auch eine kleine Dorfrallye, die Familien gemeinsam absolvieren konnten. Für die besten Kinder waren Eisgutscheine ausgelobt worden. Und das Angebot wurde in Zeiten, wo Kinder beschäftigt werden wollten, gut angenommen.

Gefragt wurde bei der Runde durchs Dorf etwa nach der Farbe der Gießkannen auf dem Friedhof. Oder den Tierbildern auf dem Floriansbrunnen, wo auf dem Lösungszettel Eule, Fledermaus, Taube und Schwalbe stehen musste. „Wir haben auch gefragt, was an der Kapelle am Katharinenstift ist“, berichtete Anke Richter-Weiß bei der Preisübergabe im Pfarrgarten. Gemeint war die Palmweihe am Wochenende vor Ostern. Das Zusammenstellen der Fragen ist Richter-Weiß nicht schwer gefallen, denn durch ihre Dorfführungen kennt sie sich mit Details und der Geschichte des Ortes aus. Die Preise waren ausschließlich für die Kinder vorgesehen. Im Pfarrgarten holten sich Maria und Ben Holtmann, Janika Rehr, Tim und Niklas Klaverkamp, Jonas Mersmann, Lara und Hannah Grove einen Eisgutschein ab. Wenig später trafen sie sich fast komplett an der Eisdiele wieder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7474586?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker