Ganztagsbetreuung durch die Offene Jugendarbeit
Ferienspaß für eine kleine Gruppe

Ascheberg -

Wo früher Dutzende Kinder tobten, sind im Corona-Feriensommer 2020 gerade einmal elf Mädchen und Jungen ganztags zu betreuen.

Freitag, 24.07.2020, 15:48 Uhr
Ein Freundschaftsbild hatte Emma Bäumker mit ihren beiden Freundinnen, die nicht fotografiert werden durften, gemalt.
Ein Freundschaftsbild hatte Emma Bäumker mit ihren beiden Freundinnen, die nicht fotografiert werden durften, gemalt. Foto: Theo Heitbaum

Wo früher Dutzende Kinder tobten, sind im Corona-Feriensommer 2020 gerade einmal elf Mädchen und Jungen ganztags zu betreuen: Die Offenen Jugendarbeit Ascheberg hat darum auch darauf verzichtet, Ganztagsgruppen in Davensberg und Herbern einzurichten. Dieser erste Plan wurde nach dem Vorliegen der Anmeldezahlen verworfen.

In der ersten „OJA-Ferienwoche“ hat Wencke Lemcken mit Ehrenamtlichen die Kinder an der Lambertus-Grundschule in Ascheberg betreut. „Gestern haben wir Kreide hergestellt. Das geht ganz einfach mit Gips, Wasser und Lebensmittelfarbe. Heute haben die Kinder damit Bilder auf den Schulhof gemalt, die prämiert wurden“, berichtete Lemcken beim WN-Besuch. Die Kinder beschäftigten sich derweil mit kleinen Spielen, die mit Talern belohnt wurde. In den nächsten beiden Wochen werden ebenfalls je elf Kinder erwartet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker