Tus Ascheberg mit Öko-Zertifikat ausgezeichnet
Sport und „Klima“ unter einem Dach

Ascheberg -

Der TuS Ascheberg ist sowohl für die Sportanlage an der Herberner Straße als auch für den Kunstrasenplatz am Dieningrohr mit dem Zertifikat „Grüner Strom“ ausgezeichnet worden. Denn der Verein nutzt für seine Gebäude und Liegenschaften ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen und liefert damit einen bewussten, nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz.

Donnerstag, 30.07.2020, 17:15 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 15:20 Uhr
Der TuS Ascheberg bezieht für seine Gebäude zu 100 Prozent Öko-Strom aus erneuerbaren Energien. Einen Teil liefern die Stadtwerke Münster. Die Sportanlage an der Nordkirchener Straße wird über die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Profilschule versorgt.
Der TuS Ascheberg bezieht für seine Gebäude zu 100 Prozent Öko-Strom aus erneuerbaren Energien. Einen Teil liefern die Stadtwerke Münster. Die Sportanlage an der Nordkirchener Straße wird über die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Profilschule versorgt. Foto: Siegmar Syffus

Auf unzählige sportliche Erfolge in seiner über 90-jährigen Geschichte kann der TuS Ascheberg verweisen. Doch mit Blick auf die Zukunft ruht sich der Breitensportverein nicht auf seinen sportlichen Lorbeeren aus, sondern stellt sich ganz aktuellen Herausforderungen wie nachhaltiges Handeln und Klimaschutz. Vor diesem Hintergrund ist Rainer Zahlten „sehr stolz“, wie er sagt, dass der TuS Ascheberg jetzt sowohl für die Sportanlage an der Herberner Straße als auch für den Kunstrasenplatz am Dieninigrohr mit dem Zertifikat „Grüner Strom“ ausgezeichnet worden ist. Denn der Verein bezieht für seine eigenen Gebäude und Liegenschaften von den Stadtwerken Münster ausschließlich Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen. „Ökostrom ist umwelt- und klimafreundlich, die Energieversorgung erfolgt völlig unabhängig von fossilen Ressourcen. Ein Stück mehr Lebensqualität in Ascheberg“, resümiert der TuS-Vorsitzende. Beide Zertifikate sind gültig bis Ende 2021.

Die Auszeichnungen sind kein Zufallserfolg, sondern Ergebnis einer jahrelangen Entwicklung: „2016 haben wir uns zunächst aus wirtschaftlichen Erwägungen auf den Weg gemacht, Strom zu sparen, was uns seither auch in deutlichem Umfang gelungen ist“, räumt Zahlten ein. 2018 sei dann auch verstärkt der Klimaschutzgedanke in den Fokus gerückt. Auslöser war seinerzeit eine Mitgliederversammlung. „Völlig überraschend wurde uns die Frage gestellt: Was tut ihr eigentlich, um CO₂ einzusparen“, erinnert sich der TuS-Vorsitzende.

Aus diesem Anstoß entwickelten sich Ideen, wie das Umweltbewusstsein im Verein gefördert werden könnte. So wurde die komplette Beleuchtung in den vereinseigenen Gebäuden auf energiesparende LED-Technik umgerüstet. Außerdem hat die Gemeinde auf Antrag des TuS Ascheberg auch die Sporthalle Herberner Straße auf LED-Beleuchtung umgestellt. „Wir haben insgesamt eine Vielzahl an technischen Maßnahmen getroffen, um Strom einzusparen und umweltbewusst zu handeln. So erfolgt seit Ende letzten Jahres in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ascheberg die komplette Stromversorgung der Sportanlagen an der Nordkirchener Straße über die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Profilschule“, nennt der TuS-Vorsitzende ein weiteres Beispiel.

Mit der Zertifizierung möchte sich der Vorstand nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Stattdessen soll das Bewusstsein für den Klimaschutz im Verein auch weiterhin kontinuierlich vorangebracht werden. Einen ganz konkreten Ansatz bietet die Förderung der Elektromobilität. „Viele Spieler fahren noch mit dem Auto zum Sportplatz und von dort wieder zurück“, weiß Zahlten. Mit vier bis sechs Öko-Strom-gespeisten Ladestationen am Dieningrohr für Elektro-Fahrräder könnte der Verein einen Beitrag zum Umstieg auf umweltfreundliche Fortbewegungsmittel leisten. „Die Kosten halten sich mit insgesamt 2000 bis 3000 Euro im Rahmen. Und es werden Fördermittel gewährt“, erläutert der TuS-Vorsitzende. „Was wir tun können, wollen wir auch umsetzen“, nennt Zahlten die Devise für zukunftsorientiertes, nachhaltiges Handeln im Verein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7514836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker