Versuch läuft bis 15. Oktober
Neue Verkehrsregeln für Straßen-Biergarten

Ascheberg -

Versuch macht klug: Bis zum 15. Oktober ist ein Straßen-Biergarten vor dem Jagdschlösschen genehmigt. Das bringt veränderte Verkehrsregeln mit sich.

Dienstag, 01.09.2020, 17:32 Uhr
Der Straßen-Biergarten auf der Himmelstraße wurde probeweise bis zum 15. Oktober genehmigt.
Der Straßen-Biergarten auf der Himmelstraße wurde probeweise bis zum 15. Oktober genehmigt. Foto: Theo Heitbaum

Fast zwei Monate hat es von der Präsentation der Pläne bis zum Umsetzen gedauert. Das Hotel Jagdschlösschen hat auf der Himmelstraße eine Außengastronomie eingerichtet. Bis die letzte Genehmigung der vereinbarten Lösung vorlag, dauerte es einige Wochen. Wer mag, kann seit einigen Tagen auf der Himmelstraße essen.

Im Vorfeld hatten sich die Polizei, die Straßenverkehrsbehörde des Kreises, das Ascheberger Ordnungsamt sowie Besitzer und Betreiber des Jagdschlösschens getroffen und einen Probebetrieb bis zum 15. Oktober vereinbart. Neben der Möglichkeit, draußen zu speisen, beinhaltet die Lösung, dass der Verkehr anders geregelt worden ist. Die Tempo 20-Zone auf der Sandstraße wurde bis zur Grenze von Schlingermanns Hof gezogen. Damit einher geht, dass an der Himmelstraße „rechts vor links“ gilt. Wer ins Dorf fährt, muss also dem Verkehr aus der Himmelstraße Vorfahrt gewähren. Unschwer zu erkennen ist bei Stichproben, dass dies zu etlichen Bremsmanövern führt. Das Zone-20-Schild und ein Extra-Hinweis werden offensichtlich nicht von allen Verkehrsteilnehmern bewusst wahrgenommen.

Sandstraße Tempo 20

Sandstraße Tempo 20 Foto: Theo Heitbaum

Die Tempo 20-Zone ersetzt auch Tempo 30 vor dem Jagdschlösschen in der Himmelstraße. Dort muss nun langsamer gefahren werden. Die Tischreihe auf einem Holzpodest ist auf beiden Seiten durch Betonklötze gesichert worden. Mitte Oktober muss zurückgebaut und bilanziert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562175?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker