Herbstferienprogramm mit digitalem und analogen Angeboten
OJA sucht Polly und Detektive

Ascheberg -

Die Offene Jugendarbeit Ascheberg tritt mit einem digitalen und drei analogen Angeboten gegen die Langeweile in den Herbstferien an.

Donnerstag, 01.10.2020, 17:15 Uhr aktualisiert: 02.10.2020, 14:40 Uhr
Wenn die
Wenn die Foto: hbm

Die Offene Jugendarbeit Ascheberg tritt mit einem digitalen und drei analogen Angeboten gegen die Langeweile in den Herbstferien an.

In der ersten Ferienwoche vom 12. Oktober (Montag) bis 16. Oktober (Freitag) lädt sie zur großen digitale Rätseljagd ein. die Frage für die erste Woche heißt: „Wo ist Polly?“ Damit ist das Hundemaskottchen der OJA gemeint und es ist spurlos verschwunden. Die Organisatoren kündigen es so an: „Das OJA- Team ist verzweifelt, und wir brauchen ganz viele Kinderdetektive im Alter von acht bis zwölf Jahren, die uns helfen, das geheimnisvolle Rätsel um die verschwundene Polly zu lösen. Dafür müssen an jedem Tag dieser Herbstferienwoche von Euch die verschiedensten virtuellen Hinweise entdeckt, untersucht und ausgewertet werden. Bestimmt unterstützen Euch auch Eure Eltern.“

Spuren hinterlässt Polly ab 12. Oktober täglich gegen 10 Uhr auf der Facebook-Seite „Wo Ist Polly“ sowie auf Instagram unter „wo_ist_polly“. Mit diesen Hinweisen haben Kinder die Möglichkeit, auf der Spur von Polly Schritt für Schritt dem Hundemaskottchen näher zu kommen.

Die zweite Ferienwoche mit dem Klassiker im OJA-Ferienprogramm: Am 20. Oktober (Dienstag) heißt es wieder „Zoo bei Nacht“. Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren erleben die Tiere, wenn die Zootüren geschlossen sind und es dunkel wird. Am Ende dieser geführten Runde durch den Zoo haben die Giraffen noch Hunger und dürfen gefüttert werden. Abfahrt wird um 18.15 Uhr am rückwärtigen Parkplatz der OJA am Burghof sein. Die Rückkehr ist für 21.45 Uhr vorgesehen Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 14 Euro pro Kind. Eine Vollmacht ist bei der Anmeldung auszufüllen. Für die Fahrt sollte ein angemessener Kindersitz mitgebracht werden. Anmeldungen sind bis zum 12. Oktober möglich.

Am 21. Oktober (Mittwoch) heißt es von 14.30 bis 16 Uhr „Gruseliges Kürbisschnitzen“. Kinder schnitzen sich ihre eigene unheimliche Kürbisfratze. Das Angebot richtet sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahre. Veranstaltungsort ist die OJA im Burghof am Lambertus-Kirchplatz. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf drei Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 19. Oktober erwünscht.

Am 22. Oktober (Donnerstag) liegen die Schnitzmesser und Kürbisse von 14.30 bis 16 Uhr im JuIn an der Südstraße in Herbern bereit. Auch hier beträgt der Teilnehmerbeitrag drei Euro. Anmeldungen sind bis zum 20. Oktober möglich.

Die OJA behält sich vor, die Aktionen der zweiten Herbstferienwoche coronabedingt eventuell auch spontan ausfallen lassen zu müssen. Bei Rückfragen und für Anmeldungen ist die OJA so zu erreichen:  0 25 93/ 78 21 oder E-Mail JZ-Ascheberg@Jugendhilfe-Werne.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7611952?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker