Hühnerprojekt mit dem Hof Balster-Spinne
Gackernde Gäste im Mirjam-Kindergarten

Ascheberg -

Mit einem Hühner-Diplom wurden jetzt die Mädchen und Jungen der Mirjam-Kita von von Bauernhof-Pädagogin Petra Balster-Spinne belohnt. Eine Woche versorgten die Kinder das Federvieh in ihrer Einrichtung.

Sonntag, 04.10.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 12:32 Uhr
Petra Balster-Spinne holte die Hühner nach einer Woche wieder ab, sodass die kinder der Mirjam-Kita sich verabschieden mussten.
Petra Balster-Spinne holte die Hühner nach einer Woche wieder ab, sodass die kinder der Mirjam-Kita sich verabschieden mussten. Foto: Theo Heitbaum

Mit ihrem ersten Diplom sind die Kinder der Mirjam-Kita jetzt von der Bultenstraße nach Hause gegangen. Verliehen wurde ihnen das Hühner-Diplom von Bauernhof-Pädagogin und Märchenerzählerin Petra Balster-Spinne .

„Wir wollten das schon im März anbieten, doch hat uns Corona einen Strich dadurch gemacht“, berichtet Kita-Leiter Thomas Dudzik. Damit änderte sich nicht nur der Termin, sondern auch der Ort. Das Projekt, das auf nachhaltiges Angebot zielt, wurde mit den „Großen“ der Kita in der Außengruppen Bultenstraße durchgeführt.

Zuerst besuchten die Kinder den Hof Balster-Spinne in Selm. Dann kamen die Hühner mit einem Mobil an die Bultenstraße. Auf dem Außengelände fand sich schnell ein Platz für sie. Mit ihnen kam die Handpuppe Agathe, die den Erzieherinnen beim Thematisieren der Geschichten um Huhn und Ei unterstützte.

Ganz praktisch wurde das Federvieh eine Woche von den Kindern mit Futter versorgt. Natürlich suchten – und fanden – die Kinder auch Eier, die gegessen wurden. So lernten die kleinen Kita-Besucher den Umgang mit Hühnern. Beim Abholen belohnte Balster-Spinne die Kinder mit einem Diplom.

Der Tag hielt noch einen weiteren Höhepunkt bereit. Die neue Nestschaukel wurde freigegeben und wurde von den Mädchen und Jungen gleich ausprobiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616266?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker