Altenheim begegnet Corona mit besondere Vorsichtsmaßnahmen
Alltag kehrt zurück – Sorge bleibt

Ascheberg -

Seinem Sicherheitskonzeptes bringt das Altenheim St. Lambertus den Schutz vor Corona sowie den Wunsch von Bewohnern und Angehörigen nach Kontakt unter einen Hut. Dadurch ist wieder mehr gewohnter Alltag ins Haus eingekehrt – die Sorge über eine mögliche Infektion bleibt jedoch bestehen. Von Siegmar Syffus
Freitag, 16.10.2020, 18:31 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.10.2020, 18:31 Uhr
Birthe Focke, Leiterin des Sozialen Dienstes, freut sich, dass die Bewohner die schwierige Zeit der Corona-Pandemie gut meistern und sich die Freude am Kartenspiel und an den Angeboten des Hauses bewahrt haben.
Birthe Focke, Leiterin des Sozialen Dienstes, freut sich, dass die Bewohner die schwierige Zeit der Corona-Pandemie gut meistern und sich die Freude am Kartenspiel und an den Angeboten des Hauses bewahrt haben. Foto: Siegmar Syffus
Trotz der schwierigen Corona-Zeit ist ein gutes Stück Normalität ins Altenheim St. Lambertus zurückgekehrt. Die Bewohner können wieder selbstverantwortlich und unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen in den Ort und zu Familienfeiern. Angehörige dürfen ihre Lieben täglich zwischen 10.30 und 17 Uhr unter klar definierten Auflagen besuchen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7634956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker