Bürgerschützen Ascheberg
Boten bringen zwei Kalender

Ascheberg -

Der Volltreffer an der Vogelstange blieb den Ascheberger Bürgerschützen in diesem Jahr verwehrt. Jetzt ermöglicht der Verein den Mitgliedern kleine Treffer.

Freitag, 20.11.2020, 18:00 Uhr
Der Jahresplaner ist draußen.
Der Jahresplaner ist draußen. Foto: privat

Der Volltreffer an der Vogelstange blieb den Ascheberger Bürgerschützen in diesem Jahr verwehrt. Kein Schützenfest, kein Königsschuss – da hat sich der Vorstand gedacht, dass man den Mitgliedern in der Adventszeit die Möglichkeit auf einen anderen Volltreffer ermöglicht. Mit dem Jahreskalender erhalten sie in diesen Tagen einen Adventskalender von Bürgerstiftung und Pro Ascheberg. „Wir haben 600 Kalender erworben, die wir bis zum Samstag verteilen“, berichtet Präsident Andreas Reckel. In einem Schreiben an die Mitglieder heißt es: „Das Vereinsleben ist zum Stillstand gekommen.“ Versammlungen und Treffen seien fast unmöglich. Nicht einmal von verstorbenen Mitgliedern könne Abschied genommen werden. Und die Aussichten seien wenig rosig. Wann und ob man im nächsten Jahr die Winterwanderung, die Generalversammlung, das Biwak und Schützenfest durchführen könne, stehe in den Sternen. Gerade in solchen Zeiten sei es umso wichtiger „positiv“ zu bleiben und sich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen. Andere Vereine hätten das Schützenfest oder die Kirmes daheim ins Leben gerufen. Die Bürgerschützen schenken ihren Mitgliedern mit dem Jahres- einen Adventskalender. Vielleicht landet ja ein Bürgerschütze den Goldbarren-Volltreffer und kann sich damit im nächsten Sommer – der Jahreskalender weist den 13. Mai 2021 als Termin fürs Schießen aus – einen Volltreffer an der Vogelstange leichter leisten.

Wer am Sonntag noch keinen Kalender erhalten hat, wird gebeten, sich über die Webseite an den Vorstand zu wenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7687389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker