Virtueller Tag der offenen Tür kommt bei Viertklässlern gut an
Profilschulbesuch im Kinderzimmer

Ascheberg -

Hereinspaziert - so war bisher die Devise für Viertklässler bei der Profilschule Ascheberg. In diesem Jahr bremst aber das Corona-Virus liebgewordenen Angebote aus. Also drehte die Schule den Weg um und klopfte virtuell an die Kinderzimmer. Von Theo Heitbaum
Montag, 23.11.2020, 18:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 23.11.2020, 18:30 Uhr
Philip Omansick
Philip Omansick Foto: privat
Normalerweise kommen die Viertklässler in die Profilschule, um sich dort anzusehen, ob das ihre künftige Schule sein kann. Das ist in Corona-Zeiten schwer möglich. Deswegen schlug die Profilschule in diesem Jahr den anderen Weg ein. Wo sich ihr die Türen öffneten, kam sie virtuell in die Kinderzimmer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7691086?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7691086?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker