31 Neuinfizierte in einer Woche
Neuer Höchstwert für Ascheberg

Ascheberg -

So hoch war die Zahl der Neuinfizierten mit dem Corona-Virus in einer Woche in Ascheberg noch nicht. Am Donnerstag gab es zudem einen Tagesrekord. Doch es gibt eine Erklärung.

Freitag, 27.11.2020, 16:02 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 16:46 Uhr
Röhrchen für einen Test auf das Virus SARS-CoV-2 . Foto: Sebastian Gollnow/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Röhrchen für einen Test auf das Virus SARS-CoV-2 . Foto: Sebastian Gollnow/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Sebastian Gollnow

31 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus hat der Kreis Coesfeld in dieser Woche gemeldet. Das ist für so einen Zeitraum ein Rekordwert.

Besonders hoch war die Zahl der Neuerkrankten mit 15 am Donnerstag. „Darunter waren zwölf Infektionen aus einer Flüchtlingsunterkunft. Da dort schon vorher ein Fall war, befanden sich die Bewohner in Quarantäne“, relativiert Hartmut Levermann vom Kreis Coesfeld den höchsten Tagesanstieg für die Gemeinde Ascheberg. Durch die Quarantäne habe es auch keine Kontakt der Neuinfizierten mit anderen Menschen gegeben.

Die Woche endet mit der am Freitag veröffentlichten Zahl etwas ruhiger, denn es hatte sich niemand in der Gemeinde nachweislich angesteckt. Begonnen hatte die Wochen mit neun Fälle, es folgten vier und drei. Aktuell sind in Ascheberg 37 Menschen infiziert, nachdem am Freitag drei Genesene gemeldet worden sind.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker