Neuer Hausmeister in St. Lambertus
Viele Aufgaben rund um den Kirchturm

Ascheberg -

Edgar Reifig ist der neue Hausmeister in der Kirchengemeinde St. Lambertus. Angefangen ist der 48-Jährige am 16. November.

Samstag, 28.11.2020, 17:30 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 16:46 Uhr
Edgar Reifig ist neuer Hausmeister der Kirchengemeinde St. Lambertus. Der 48-Jährige hat die Nachfolge von Simon Handrup angetreten.
Edgar Reifig ist neuer Hausmeister der Kirchengemeinde St. Lambertus. Der 48-Jährige hat die Nachfolge von Simon Handrup angetreten. Foto: Tina Nitsche

Es weht ein frisches Lüftchen hoch oben auf dem Ascheberger Kirchturm. Gleich an seinem vierten Arbeitstag in der Kirchengemeinde St. Lambertus hat Edgar Reifig hier eine wichtige Aufgabe. Er soll die weißen Weihnachtssterne – die sogenannte Herrnhuter Sterne – anbringen. 1,30 Meter misst einer im Durchschnitt.

Während er die Kabel entwirrt, plaudert er ein wenig aus dem Nähkästchen. Edgar Reifig ist der neue Hausmeister in der Kirchengemeinde St. Lambertus. Angefangen ist der 48-Jährige am 16. November. Damit trat er die Nachfolge von Simon Handrup an. An zehn Stunden in der Woche erledigt er alle anfallenden Aufgaben an den Standorten Ascheberg und Davensberg.

Was ihn reizt an seinem neuen Job? „Die Arbeit ist total vielseitig“, erzählt er begeistert und verrät, dass er sich um einiges zu kümmern hat. Dazu zählen unter anderem die Haustechnik und die Außenanlagen, „aber auch anfallende Arbeiten in den kirchlichen Kindergärten St. Anna, St. Katharina und St. Lambertus“.

Edgar Reifig betritt mit seinem neuen Aufgabenfeld kein Neuland. Hauptberuflich ist er als Selbstständiger mit einem Hausmeisterservice tätig. „Da hat also alles gepasst“, sagt er schmunzelnd, wobei er das Aufgabenfeld an der Kirche richtig interessant findet.

Der 48-Jährige ist mit seiner Familie erst vor drei Jahren nach Ascheberg gezogen. Die Ausschreibung der Hausmeisterstelle hat er im Schaukasten der Kirchengemeinde entdeckt. „Und da habe ich mich dann einfach beworben“, sagt er. Denn mit seiner neuen Aufgabe sieht er auch die Möglichkeit als Zugezogener neue Leute kennenzulernen. „Vor allem aber macht mir diese Aufgabe Freude“.

Mittlerweile hat er die Kabel sorgfältig entwirrt und begibt sich nach draußen in schwindelerregender Höhe. Nach und nach bringt er routiniert an den vier Seiten des Kirchturms die vier weißen Herrnhuter Sterne an. Kurze Zeit später leuchten sie auf. Mission erfüllt. Der neue Hausmeister wendet sich den nächsten Aufgaben zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker