Besuch im Phänomexx
Spannende Versuche

Ascheberg. -

Wenn es darum geht, sich außerhalb der Schule Ideen und Motivation für den Unterricht zu holen, dann steuern Schulen gerne die Lernlandschaft Phänomexx in Ahlen an.

Mittwoch, 02.12.2020, 18:15 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 18:20 Uhr
Spannende Experimente absolvierten die Profilschülerinnen in Ahlen.
Spannende Experimente absolvierten die Profilschülerinnen in Ahlen. Foto: Gerth/Profilschule

Wenn es darum geht, sich außerhalb der Schule Ideen und Motivation für den Unterricht zu holen, dann steuern Schulen gerne die Lernlandschaft Phänomexx in Ahlen an. Normalerweise besuchen 3500 Schüler jedes Jahr diese Ausstellung. Corona bedingt gab es in diesem Jahr eine kleine Pause und die Besuche wurden in ihrer Klassenstärke reduziert. Daher gab es 2020 nur 1800 Schüler in der Lernlandschaft. Die Siebtklässler der Profilschule Ascheberg waren darum froh, dass sie in dieser Woche an zwei Tagen die Möglichkeit zum Besuch hatten.

„Die Corona Schutzbedingungen werden hier in vollem Umfang erfüllt, so gibt es neben einer guten Belüftunganlage ein gut funktionierendes Schutzkonzept“, berichtet Lehrerin Anne Gerth. In Ahlen gibt es viel auszuprobieren und zu erforschen. Die Mint Schülerexperimente drehen sich um das Programmieren, Steuern von Robotern und erkennen von Zahlencodes. Die Klassen wurden durch ihre Klassenleitungen begleitet und hielten sich jeweils drei Stunden in der Lernlandschaft auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7705273?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker