Neuer Rekord bei den Corona-Zahlen
85 Neuinfektionen im Dezember

Ascheberg -

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus sind im Dezember gegenüber dem Rekordmonat November in der Gemeinde Ascheberg noch einmal gestiegen. Trotz härterer Maßnahmen.

Montag, 04.01.2021, 19:14 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 19:20 Uhr
Der Impfstoff gibt Hoffnung, die Zahlen steigen weiter. Foto: Ole Spata/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Der Impfstoff gibt Hoffnung, die Zahlen steigen weiter. Foto: Ole Spata/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Ole Spata

Der Dezember hat einen neuen Höchststand an Corona-Neuinfektionen in der Gemeinde Ascheberg gebracht, obwohl die Daten seit Weihnachten mit Vorsicht zu genießen sind. Experten rechnen damit, dass in den nächsten Tagen nachgemeldet wird. In Ascheberg, Davensberg und Herbern wurden auf jeden Fall 85 Neuinfektionen gemeldet. Das sind 13 mehr als im November, dem bisherigen Rekordmonat. Hinter den Zahlen stehen nicht nur leichte Verläufe, sondern auch schwere Fälle. Bisher weist die Statistik des Kreises für Ascheberg noch keinen Todesfall in Zusammenhang mit Corona aus. Aktuell haben sich in der Gemeinde 249 Menschen mit COVID-19 angesteckt, 233 sind genesen, 16 also noch akut erkrankt. Mit 160,71 Infizierte pro 10 000 Einwohner liegt Ascheberg in einer relativierten Rangliste hinter Olfen, Rosendahl und Coesfeld auf Platz vier im Kreis Coesfeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker