Bitte von Remondis
Sperrmüll sollte getrennt an die Straße gestellt werden

Ascheberg -

Sperrmüll bedeutet oft Chaos auf dem Bürgersteig. Remondis hat nun eine konkrete Bitte.

Dienstag, 23.02.2021, 15:30 Uhr
So sollte es beim Sperrmüll nicht aussehen.
So sollte es beim Sperrmüll nicht aussehen. Foto: Gemeinde

Wer Sperrmüll und Altholz zur Abholung angemeldet hat, sollte diese zum vereinbarten Zeitpunkt getrennt voneinander am Straßenrand ablegen. Die Firma Remondis , so eine Mitteilung der Gemeinde Ascheberg, weist darauf hin, dass Sperrmüll und Altholz separat abgeholt werden. Es könne vorkommen, dass zunächst nur eine Abfallfraktion abgeholt werde und ein weiteres Fahrzeug später die andere abfahre. Allgemein sollten die zu entsorgenden Gegenstände geordnet abgestellt und nicht aufgetürmt werden, sodass die Fahrer die Gegenstände leichter einladen können und bei der Abholung keine Verletzungsgefahr besteht.

Es ist ausdrücklich nicht gestattet, bei ordnungsgemäß angemeldeter Sperrmüllabholung weitere Abfallgegenstände hinzuzustellen. Diese werden von der Firma Remondis nicht mitgenommen und es handelt sich um eine illegale Müllablagerung, welche mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Fragen zur Sperrmüllabfuhr oder zur allgemeinen Abfallwirtschaft beantwortet in der Gemeindeverwaltung Celina Jacob, Bauverwaltung / Abfallwirtschaft,  0 25 93 /6 09 60 13. E-Mail: jacob@ascheberg.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7834219?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker