Die Zeit drängt
Nistkästen müssen gesäubert werden

Herbern -

Mit dem Schnee sind auch die meisten Besucher der Futterstellen im Garten verschwunden. „Die Vögel haben jetzt anderes zu tun,“ weiß Josef Kemming, Vogelliebhaber beim Heimatverein Herbern.

Dienstag, 02.03.2021, 17:41 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 17:50 Uhr
Das Heim für Meisen muss gesäubert werden.
Das Heim für Meisen muss gesäubert werden. Foto: Illerhues/HV Herbern

Mit dem Schnee sind auch die meisten Besucher der Futterstellen im Garten verschwunden. „Die Vögel haben jetzt anderes zu tun,“ weiß Josef Kemming , Vogelliebhaber beim Heimatverein Herbern, „die Revierkämpfe haben begonnen.“ Deshalb ist jetzt auch allerhöchste Zeit, nach den Nistkästen zu schauen und altes Nistmaterial zu beseitigen. Dazu hat Josef Kemming auch einen Tipp: „Es reicht, die Nistkästen mit der Bürste auszukehren. Man sollte keinesfalls Desinfektionsmittel verwenden.“ Auch wenn man sich sicher ist, dass der Nistkasten im letzten Jahr nicht zum Brüten benutzt worden ist, sollte man nachschauen. Meisen benutzen im Winter die Kästen gerne als Schlafplatz und die Übernachtungsgäste hinterlassen ihren Kot, der unbedingt beseitigt werden sollte.

Der NABU glaubte 2020 ein Blaumeisensterben festgestellt zu haben. „Davon hat sich die Blaumeisenpopulation in Herbern aber offensichtlich erholt,“ beobachtete Kemming. Blaumeisen sind ein interessantes Beobachtungsobjekt. Wer Nistkästen im Garten hat, konnte vielleicht auch schon mal ein leises Klopfen vernehmen. Meisen haben die Angewohnheit, Nistkästen zu „bepicken“. Mehrere Erklärungen bieten sich dafür an: Das künftige Heim wird auf seine Stabilität geprüft, Insekten sollen aufgeschreckt werden oder der Nistplatz wird markiert.

Wer möchte, kann die Meisen beim Nestbau unterstützen und ihnen einen „Baumarkt“ zur Verfügung stellen. Bevorzugtes Nistmaterial sind kleine Stöckchen, trockenes Gras, Federn, Blätter, Moos, Papier und Tierhaare.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846074?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker