Campen in Corona-Zeiten
„Mönsterländer“ jetzt autark

Herbern -

Mit 24 Jahren ist das Gefährt wahrlich ein altes Schätzchen. Doch der Wohnwagen von Familie Mönster ist sowas von up to date. Corona ließ dem Familienvater genügend Zeit, um das Schmuckstück fitzumachen für die Zukunft. Von Isabel Schütte
Freitag, 30.04.2021, 18:29 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 18:29 Uhr
Heiko Mönster hat seinen 24 Jahre alten „Mönsterländer“ fit fürs Campen in Corona-Zeiten gemacht. Dank Solarzellen auf dem Dach und Spannungswandler im Inneren ist der Wohnwagen der fünfköpfigen Familie jetzt energieautark.
Heiko Mönster hat seinen 24 Jahre alten „Mönsterländer“ fit fürs Campen in Corona-Zeiten gemacht. Dank Solarzellen auf dem Dach und Spannungswandler im Inneren ist der Wohnwagen der fünfköpfigen Familie jetzt energieautark. Foto: Isabel Schütte
Vor fünf Jahren hat die Familie Mönster aus Herbern das Campen für sich entdeckt. Über 40 Campingplätze hat die fünfköpfige Familie in dieser Zeit schon angefahren – in Italien, Holland, Frankreich und vor allem in Deutschland. Ihr Wohnwagen, der „Mönsterländer“, ist 24 Jahre alt und damit zwar ein altes Schätzchen, aber immer noch gut in Schuss. Damit die Familie auch in Corona-Zeiten auf Tour gehen kann, hat Heiko Mönster (52) seinen Camper umgerüstet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7945484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7945484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker