Kräuterfrau Maren Haumann schwört aufs Tausendschön
Kleine Blume mit großer Heilkraft

Ascheberg -

Kleine Blume mit großer Wirkung: Maren Haumann schwört auf Gänseblümchen, denen eine ganze Reihe wohltuender Eigenschaften zuzuschreiben seien. Die Kräuterexpertin selbst muss ihre Heilpflanzenkunde zum Teil ins Internet verlegen.

Sonntag, 02.05.2021, 13:00 Uhr
Schwört auf die Kraft der Pflanzen: Maren Haumann. Die Inhaberin der kleinen Heilpflanzenschule stellt das Gänseblümchen für die WN-Leser einmal näher vor.
Schwört auf die Kraft der Pflanzen: Maren Haumann. Die Inhaberin der kleinen Heilpflanzenschule stellt das Gänseblümchen für die WN-Leser einmal näher vor. Foto: Isabell Schütte

Es gibt Menschen die glauben, dass sie das restliche Jahr von Zahnschmerzen, Fieber und Triefaugen verschont bleiben, wenn sie die ersten drei Gänseblümchen essen, die im Frühjahr zu finden sind. Ob da etwas Wahres dran ist, sei dahingestellt. Sicher ist, dass Gänseblümchen eine heilsame Wirkung haben. Kräuterexpertin Maren Haumann weiß das und erklärt die Besonderheiten des kleinen, freundlichen Blümchens mit den weißen Blättchen.

Auf der Wiese hinter der Orangerie, die Maren Haumann im Schlosspark von Westerwinkel als kleine Heilpflanzenschule betreibt, sprießen die Gänseblümchen in diesen Tagen nur so aus dem Boden. Denn gerade im niedrigen Gras fühlt sich das Tausendschön, wie das Blümchen auch genannt wird, sehr wohl. Und wer kennt nicht das Spiel „Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“, zu dem die Blütenblätter abgezupft werden und so mancher schon daran verzweifelt ist, ob sie oder er sie oder ihn tatsächlich liebt – oder eben nicht? Aber so ein Gänseblümchen ist nicht nur für Blumenkränze und Spiele gut, sondern auch für die Küche.

Gänseblümchen - gesund und dekorativ.

Gänseblümchen - gesund und dekorativ. Foto: Isabel Schütte

„Das Bellis perennis ist ein traditionelles Heilmittel. In früheren Zeiten galt es als Allheilmittel. Heute ist bekannt, dass das Zusammenspiel vieler Inhaltsstoffe die schleimlösenden, entzündungshemmenden und stoffwechselfördernden Wirkungen ausmacht“, erklärt Maren Haumann. Das Gänseblümchen sei ein Zeichen für Stärke und Vertrauen ins Leben. Gänseblümchen strahlen „Herzlichkeit, Wärme und Liebe aus“, sagt die Kräuterexpertin.

Heilpflanzenkunde als Zoom-Konferenz

In Corona-Zeiten finden keine Kräuterwanderungen, gemeinsamen Kochabende oder sonstige Zusammenkünfte bei Maren Haumann statt. „Ich vermisse das wirklich sehr“, sagt die Kräuterexpertin. Damit Tipps und Wissenswertes rund um die Heilkraft der Pflanzen weitergegeben wird, nutzt Haumann derzeit Heilpflanzenabende über Zoom-Konferenzen. Themen sind hier: das Gänseblümchen (4. Mai), der stinkende Storchschnabel (8. Juni), der Frauenmantel (6. Juli), Lavendel (12. August) und der Beifuß (21. September). Weitere Informationen hierzu erteilt Haumann auf ihre Homepage www.kleineheilpflanzenschule.de.

...

Das Tausendschön ist zugleich voll mit Bitterstoffen und Gerbstoffen, ätherischen Ölen, Magnesium, Schleimstoffen sowie Vitamin A, C und E. „Das Gänseblümchen liefert siebenmal mehr Vitamin C als Kopfsalat. Ich streue das Gänseblümchen gerne in jeden Salat, um ihn noch nahrhafter zu machen und außerdem zu dekorieren“, berichtet die Herbernerin. Sie nutzt das Blümchen nicht nur als Erkältungspflanze gegen Husten, sondern auch als schmerzstillendes Mittel. Aufgrund der Gerbstoffe gilt das Wildkraut als Appetitanreger, denn es fördert die Produktion von Verdauungssäften in Magen, Galle und Leber. Mithilfe von Umschlägen könne das Gänseblümchen bei Brüchen und Prellungen helfen, informiert die Fachfrau über die große Wirkungsspanne des kleinen Blümchens.

Die Herbernerin bezeichnet das Gänseblümchen gerne auch als „die kleine Schwester der Arnika“. Angewendet werden kann die Blume nämlich sowohl innerlich als auch äußerlich. Wer das Gänseblümchen verzehren will, kann es in Salate oder Kräuterbutter streuen, zu einem Tee aufgießen oder als Tinktur in Form von Umschlägen oder Bädern für sich nutzen. Bei Schürfungen, Prellungen oder Muskelschmerzen wirkt das Gänseblümchen lindernd.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7945947?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Nachrichten-Ticker