Mi., 09.09.2015

A 1 "Hauptschlagader" des Münsterlands wird 50 Jahre alt

50 Jahre A 1

Ascheberg - Die A 1 ist die Hauptverkehrsachse des Münsterlandes. Zwischen Kamener Kreuz und Münster sind Tag für Tag 75 483 Fahrzeuge unterwegs. Am 9. September 1965 wurde die Strecke für den Verkehr freigegeben. Jürgen Nitsche war dabei, als die Strecke geplant und gebaut wurde. Von Stefan Werding

Di., 08.09.2015

Jubiläumstag Hansalinie lässt Ascheberg wachsen

Ascheberg - 9. September 1965: Vor 50 Jahren sind die ersten Autos über die frei gegebene Hansalinie gefahren. Von Theo Heitbaum


Fr., 14.08.2015

Rudolf Kovar erinnert sich LH 42 liegt gleich um die Ecke

Rudolf Kovar zeigt seine Einladung und einen Plotterausdruck vom Autobahnbau.

Ascheberg - 1960 strömten die neuen Mitarbeiter ins neue Autobahnbauamt nach Münster. Einer von ihnen: Rudolf Kovar, der während der Bauarbeiten Ascheberger Ochsenschwanzsuppe schätzen lernte. Von Theo Heitbaum


Sa., 11.07.2015

Die Videowagen-Crew Ihr Revier ist die Autobahn

Auch wenn  Raimund Schöpe und Günter Rüschenschmidt wie Urlauber wirken: Die beiden Ascheberger sind als Zivilisten der Polizei mit einem Videowagen auf der A 1 unterwegs.

Ascheberg - Ihr Revier ist die Autobahn, ihr Tempo ist mörderisch . . . – nein, nein, vorne im unscheinbaren Passat sitzen keine Crash-Cops aus dem Fernsehen. Von Theo Heitbaum


Sa., 23.05.2015

Rainer Bernickel Ein Freund und Helfer aller Brummi-Fahrer

Ascheberg/Ottmarsbocholt - Ihr Zusammentreffen ist nicht frei von Konflikten: Polizisten und Brummi-Fahrer gehören unterschiedlichen Lagern an. Nicht bei Rainer Bernickel. Von Theo Heitbaum


Do., 14.05.2015

Davensberger verliert Hof Immer wieder Hansalinie

Heinz Hülsmann ist den Dienstweg für Befugte oft gegangen., hier zeigt er, wo der elterliche Hof früher stand.

Davensberg - Heinz Hülsmann verliert durch die A1 sein Elternhaus. Der Bau und die Instandhaltung der Autobahn begleitete den Davensberger aber sein ganzes Berufsleben lang. Von Siegmar Syffus


Sa., 18.04.2015

Unfallbilanz 1966 Während des Endspiels wurde auf der A 1 gekickt

Ascheberg - Nach einem Jahr Hansalinie wurde die Unfallbilanz der ersten zwölf Monate vorgelegt. Von Theo Heitbaum


Sa., 11.04.2015

50 Jahre Hansalinie Der Bulle und die Autobahn

Ascheberg - Schnurgerade zieht sich die Hansalinie durch die Gemeinde Ascheberg. Bei ihrem Bau hat sie einen Flickenteppich von Wiesen und Äckern zerschnitten. Von Theo Heitbaum


So., 05.04.2015

Brügge-Mühle Stau ist vor der Hansalinie da

Im Winter wurde die Staufläche zur Eisbahn.

Ascheberg/Herbern - Stauen war in Herbern-Arup schon ein Begriff als niemand an die Autobahn dachte. Die Familie Niesmann verlor beim Bau der Hansalinie das Staurecht für die Wassermühle, ein langer Akt des Entschädigens folgte. Von Theo Heitbaum


Sa., 28.03.2015

50 Jahre Hansalinie Autobahn-Beton schreddert Schuhsohlen

Ascheberg - Neben großen Geschichten gibt es auch kleine Anekdoten vom Bau der Hansaline. Eine erste Auswahl berichtet über Ausflüge auf die Autobahn. Von Theo Heitbaum


Sa., 21.03.2015

50 Jahre Hansalinie Über die Autobahn ins Glück

So ähnlich sah es vor dem Kanal aus. Dieses Bild zeigt den Bauplatz des Nachbarloses, das bis Herbern reichte.

Ascheberg - Er kam von Paderborn nach Ascheberg, um die Hansalinie zu bauen. Jürgen Nelle schuftete nicht nur drei Jahre auf und an der Autobahn. Er baute auch ein neues Leben auf - in Ascheberg. Von Theo Heitbaum


Sa., 14.03.2015

50 Jahre Hansalinie Ein Leben auf der Autobahn

Andreas Reckel ist seit 1981 bei der Autobahnpolizei aktiv. Er steht vor einigen Bäumen, die nach 1993 gewachsen sind. Denn vorher stand dort das Gebäude der Station Ascheberg (unten), die auch einen eigenen Stempel hatte.

Ascheberg - Hauptkommissar Andreas Reckel hat fast sein gesamtes Berufsleben auf der Autobahn verbracht hat. Ein Dutzend Jahre fuhr er häufiger mit dem Rad zur Dienststelle. Denn an der Hansalinie gab es am Rastplatz Mersch eben diese Station der Autobahnpolizei. Von Theo Heitbaum


Do., 05.03.2015

50 Jahre Hansalinie Ein Haus für acht bewegte Jahre

Direkt neben dem Haus der Rüllers, das später abgerissen wurde, entstand die Brücke Altefeldstraße.

Ascheberg - Gerade gebaut, schon wieder abgerissen: Die Familie Rüller hat durch den Bau der Hansalinie ihr frisch errichtetes Heim nach nur acht Jahren verlassen müssen. Von Theo Heitbaum


Sa., 28.02.2015

50 Jahre Hansalinie Das Ende der Stille

Ascheberg 1965: Eine Postkarte zeigt, wie die frisch gebaute Autobahn mit der neuen B 58 das Dorfumfeld verändert hat.

Ascheberg - 50 Jahre Autobahn durch Ascheberg - 1965 bogen die Arbeiten nach vier Jahren im Frühjahr auf die Zielgerade ein. Von Theo Heitbaum