Havixbeck
Erinnerungs- und Friedensarbeit

Havixbeck. Das Vorjahresergebnis wurde deutlich verbessert: Gut 8 Prozent mehr Geld kam bei der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen, an der sich neben den treuen Sammlern Ludger Klan und Willi Mersmann 33 Zehntklässler...

Mittwoch, 17.12.2008, 20:12 Uhr

Havixbeck - Das Vorjahresergebnis wurde deutlich verbessert: Gut 8 Prozent mehr Geld kam bei der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen, an der sich neben den treuen Sammlern Ludger Klan und Willi Mersmann 33 Zehntklässler der Anne-Frank-Gesamtschule beteiligten. 1341,29 Euro hatte Volker Sowade, der die Aktion von Seiten der Gemeinde begleitet, auf seinem Abrechnungszettel stehen. „Ein schönes Ergebnis“, dankte Bürgermeister Klaus Gottschling gestern den Sammlern für ihr freiwilliges Engagement.

Eine Stunde lang waren die Jugendlichen in den Ort gezogen und hatten die Bürger um eine Spende gebeten, berichtete Ursula Schwenk als betreuende Lehrerin. Mit großem Erfolg. Durch die Todesfälle deutscher Soldaten in Afghanistan seien Kriege und ihre Folgen wieder deutlicher ins Bewusstsein gedrungen, vermutete sie als traurigen Grund für die gestiegene Spendenbereitschaft.

„Ich finde es klasse, dass ihr mitgemacht habt“, freute sich Willi Mersmann über den Einsatz der Jugendlichen. Rund 300 Mitbürger hatte Mersmann selbst in Poppenbeck aufgesucht, und der 82-jährige Ludger Klan hatte traditionell in Masbeck gesammelt. Neben dem eingenommenen Geld für den Volksbund hatte die Sammlung, die die Schüler thematisch im Religionsunterricht vorbereitet hatten, auch einen ideellen Wert. „Ihr habt Euch mit unserer Geschichte auseinandergesetzt“, lobte Bürgermeister Gottschling. „Und diese Erinnerungsarbeit ist zugleich auch konkrete Friedensarbeit“, fügte Schulleiter Hannes Niehaus hinzu. Ludger Klan schließlich gab den Schülern seine Erfahrungen mit auf den Weg: „Wir Älteren wissen noch, wie grausam ein Krieg ist. Dieses Wissen muss lebendig bleiben. Setzt Euch mit dafür ein, dass es keinen Krieg mehr gibt.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/521864?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F697726%2F697727%2F
Nachrichten-Ticker