Auf dem Stiftsgelände drängten sich wieder wahre Menschenmassen
Traumwetter zur Tilbecker Kirmes

Havixbeck -

Ganz Tilbeck strahlte vor Glück! Geradezu euphorisch schlugen sich die Besucher gegenseitig auf die Schultern: „Ist das nicht wieder einmal ein Traumwetter?“ – „Na klar, ist ja auch Tilbecker Kirmes. Dann freut sich selbst der liebe Gott!“

Montag, 17.09.2012, 10:09 Uhr

Auf dem Stiftsgelände drängten sich wieder wahre Menschenmassen : Traumwetter zur Tilbecker Kirmes
Im dicksten Trubel behielt dieser Stelzenläufer die Übersicht. Vor allem am Nachmittag wurde es auf dem Gelände des Stifts Tilbeck richtig eng. Foto: Dieter Klein

Aus der Luft muss das Stiftsgelände ausgesehen haben wie ein Haufen hingestreuten Konfettis. Bunt, bunter, am buntesten. Das galt zum Beispiel für den riesigen Kinderspielplatz mit den überdimensionalen Rutschen, den XXL-Legosteinen zum Bau farbenprächtiger Mauern und den dicken Ballons, die irgendwann dann doch den verschwitzten Kinderhänden entwichen und in den blauen Himmel enteilten. Irgendwohin.

Erstaunlich, wie gut die Kirmes organisiert war. Noch erstaunlicher war zu sehen, wer sich alles in den Dienst der guten Sache gestellt und einen freien Sonntag geopfert hatte. Da verkauften Appelhülsener deftige Erbensuppe, da sangen Havixbecker Männer des MGV in der Kirche, da spielten DLRG und Malteser einträchtig nebeneinander mit Wasserschwämmen und Nagelbrettern. Und überall Helfer vom Tilbecker Freundeskreis.

Nahe dem Café servierte die Leitung der Münsterlandschule softige Drinks. In den Liegestühlen aalten sich Sonnenhungrige und schleckten Eis. Die Verpflegung hätte besser und vielseitiger nicht sein können. Dafür hatte die Tilbecker Großküche vorgesorgt. Ohne lange Warteschlangen stießen die Besucher allenthalben auf Würstchen- und Pommes-Stände. Neben der bereits erwähnten Erbsensuppe standen Crepes, Reibekuchen oder auch frisch geschmorte Pilze auf den Speisenkarten.

Im Festzelt wartete die Großtombola auf die Gewinner der gesponserten Preise. Daneben servierten die Schapdettener kfd-Frauen Kaffee und Torten. Geistige Nahrung wartete im Buchantiquariat des Wasserturms. Hier maßen sich ganz Beherzte auf hohen Kistenstapeln.

Die Kleinen zog es mehr ins Freie hinter der Verwaltung. Dahin, wo elektrische Rennpferdchen, Schminkstände, Ponyreiten, Tennisballkanone, Torwand, Karussell, Kaninchenschau, Kühe melken und Hau den Lukas warteten. Auf der Bühne wechselten die stiftseigene T-Box-Band mit der Tanzgruppe aus Bösensell, die Sambagruppe der Kinderheilstätte Nordkirchen mit dem Zauberer Hieronymus. Für alle gab es auch eine Bilderschau, den Trödelmarkt, Kisten klettern, den Bierstand des Havixbecker MGV sowie einen Kartoffelverkaufsstand. Eine Fahrt mit der Bimmelbahn durch das Gelände, zum Beispiel zu den Werkstätten, dauerte wegen der riesigen Menschenmenge länger als eine Fahrt von Havixbeck nach Münster . Währenddessen genossen die Fahrgäste Zuckerwatte und Popcorn. Und wer „platt“ war, konnte mit dem Bürgerbus heimfahren.

Dass dennoch viele mit dem eigenen Auto gekommen waren, zeigten die weiten Felder um Tilbeck herum. Da sah es aus wie bei einem Heimspiel auf Schalke. Wie viele Autos gekommen waren, oder immer noch dazu kamen, während die ersten schon wegfuhren, hat wohl niemand gezählt. Doch ohne die Hilfe der Feuerwehr aus Havixbeck wäre es garantiert zu einem Chaos gekommen. Und wenn schon. Für alle Fußkranken stand wie immer bei dieser Großkirmes ein Sanitätsdienst „bei Fuß“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1154370?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F697683%2F1236844%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker