Havixbeck
Gruselstunde mit Christoph Tiemann und Philip Ritter

Ein „schauriger“ Leseabend stand am Donnerstag im Stift Tilbeck auf dem Programm.

Freitag, 25.01.2013, 18:01 Uhr

„Gruselabend“ im Stift Tilbeck mit Pianist Philip Ritter (l.), Tilbeck-Beauftragte Sonja Fölting und Christoph Tiemann.
„Gruselabend“ im Stift Tilbeck mit Pianist Philip Ritter (l.), Tilbeck-Beauftragte Sonja Fölting und Christoph Tiemann. Foto: Dieter Klein

Der große Wasserturm ragte wie ein kalter Finger in den nächtlichen Himmel. An den Wegrändern im Schnee brennende Fackeln. Über allem lag der Geruch von verbranntem Pech. So gab sich Stift Tilbeck am Donnerstagabend: unheimlich und mysteriös. Dieser Hauch von Grusel und Gänsehaut sollte sein, war gewollt. Denn dort stand ein „schauriger“ Leseabend auf dem Programm, organisiert von Norbert Vowinkel und Sonja Fölting, den beiden Koordinatoren vom „Kreativkreis“, gemeinsam mit Susanne Opp Scholzen von der „Kulturwerkstatt Altenberge “.

Dafür hatten sie den jungen Schauspieler Christoph Tiemann aus Münster gewinnen können, der in der Bibliothek des Wasserturms allerlei wundersame und spannend-schöne Geschichten – zum Beispiel von Edgar Allen Poe – vorlas und rezitierte. Am Klavier begleitete ihn dabei Philip Ritter , der den Texten im Stil von „Spiel mir das Lied vom Tod“ einen geradezu blutigen Beigeschmack verlieh. Doch gegen allzu heftige Zittern ängstlicher Naturen reichte das Stift Glühwein vom Feuerkorb.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1453606?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F1781001%2F1781212%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker