Z.mann‘s in Hohenholte schließt
Silvesterball wird zur Abschiedsparty

Hohenholte -

Das Z.mann‘s“ in Hohenholte schließt, und zwar zum Jahresende. Das letzte Event, der große Silvesterball, wird zur Abschiedsparty. Gesundheitliche gründen machen diese Entscheidung notwendig, berichtet Inhaberin Rita Zimmernann.

Donnerstag, 14.11.2013, 07:11 Uhr

Der Silvesterball im Z.mann‘s in Hohenholte wird in diesem Jahr zugleich eine Abschiedsparty sein: „Aus gesundheitlichen Gründen habe ich die Entscheidung treffen müssen, nach fünf wunderbaren Jahren zum 31. Dezember das Z.mann´s zu schließen“, sagt Inhaberin Rita Zimmermann . „Das tut mir in der Seele weh“, bedauert sie zutiefst, aber es gehe nicht anders. „Wenn Sie ein inhabergeführtes Objekt haben und mit Herz führen wollen, dann müssen Sie immer präsent sein“, weiß sie.

Das war sie bis zu ihrer langwierigen Fußverletzung immer. Nun wird sie es wohl nie wieder können. „Zwölf, manchmal 16 Stunden am Stück auf den Beinen zu sein, das geht einfach nicht mehr.“

„Es ist besser aufzuhören, wenn das Geschäft noch gut läuft, als wenn es immer weiter nachlässt, weil man nicht voll einsatzfähig ist“, erklärt Rita Zimmermann. Und bis zum 31. Dezember, das betont sie ausdrücklich, laufen Restaurantbetrieb und Kaffee- und Kuchengeschäft so weiter wie gewohnt. Lediglich für das angeschlossene Geschäft mit Wohnaccessoires, Mode, Kleidung, Groß- und Kleinmöbeln startet ab sofort der Räumungsverkauf.

Bis es also am 31. Dezember zur Abschiedsparty kommt, können sich die Gäste noch auf einige attraktive Events freuen: eine Lesung mit Christian Nachtigäller unter dem Titel „Schwarzer Humor zum Fest“ am 28. November (Donnerstag), das inzwischen dritte Weihnachtskonzert mit den Sängern Jean-Claude und Marie Séférian sowie Christiane Rieger-Séférian (Piano) und Piotr Rangno (Akkordeon) am 20. Dezember (Freitag), die „Weihnachten im Z.mann´s“ am 26. Dezember (2. Weihnachtstag) und eben die Silvesterparty.

Dass der Betrieb im vergangenen halben Jahr auch ohne die volle Einsatzkraft von Rita Zimmermann unvermindert weitergelaufen sei, das verdanke sie ihren Mitarbeitern: „Ich habe ein traumhaftes Team, das sich besonders nach meinem Unfall im Juni in phänomenaler Weise bei den vielen Events engagiert hat.“ Auch für die beiden fest angestellten Mitarbeiter und sechs Aushilfen um Küchenchef Marlon Wessels ist am 31. Dezember Schluss. „Eins ist sicher: Bis dahin werden sich alle weiter voll reinhängen“, verspricht Rita Zimmermann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2034455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F1781001%2F2130920%2F
Polizei Münster erteilt Auskunft
Polizeipräsidium Münster
Nachrichten-Ticker