Jazz und Tango zur Marktzeit
„Saxomania“ spielt beschwingt auf

Havixbeck -

Mit Jazz-Hits und Tango-Stücken erfreute das Saxofon-Sextett „Saxomania“ die Zuhörer der „Musik zur Marktzeit“. Schauplatz war dieses Mal nicht die Pfarrkirche St. Dionysius, sondern Wanjas Bistro.

Sonntag, 22.12.2013, 17:12 Uhr

Anderer Schaulatz , doch gewohnt gute Qualität: Die „Musik zur Marktzeit “ (MZM) fand nicht wie üblich in St. Dionysius statt, sondern in Wanjas Bistro am Marktplatz. Vor vollem Saal spielte das Saxofon-Sextett „Saxomania“ aus Münster Arrangements aus dem Mainstream des Jazz und der lateinamerikanischen Tango-Musik.

„Zum zweiten Mal darf ich ihnen Jazz im Wanjas präsentieren“, strahlte Gastgeber Wanja Kanand und kündigte an: „Das wird in Zukunft wohl eine feste Veranstaltung.“ Das Publikum freute sich; sofort folgte zustimmender Applaus. Der nächste Termin sei aller Voraussicht nach der 14. Februar, erklärte Kanand, „Valentinstag. Gibt es ein besseres Datum?“

Dann war es an den Musikern. Unter der Leitung von Christoph Berndt und mit Unterstützung von Manfred Wordtmann (Sopran-Saxofon) spielte „Saxomania“ bekannte Jazz- und rhythmische Tango-Stücke, die leicht ins Ohr und mitunter auch in die Beine gingen. Bei „Now‘s the Time“, einem Jazzblues komponiert vom US-amerikanischen Jazzmusiker Charlie Parker, zeigten Saskia Kunze und Notburga Heveling, beide am Alt-Saxofon, ihr Können als Solistinnen. Auch Manfred Wordtmann spielte einen Solopart. Für den Rhythmus und die tiefen Töne sorgten Christoph Berndt am Bass-Saxofon und Georg Mümken am Bariton-Sax. Goar Schäfer vervollständigte die Klangpalette des Sextetts mit seinem Sopran-Saxofon.

Die Akustik im Bistro war ordentlich, das Saxofon-Sextett mit Gast Manfred Wordtmann spielte routiniert und gut gelaunt, was sicher auch mit daran lag, dass sich die Gäste als aufmerksames Publikum erwiesen. Vielleicht dauerte der Auftritt auch deshalb etwas länger als die für MZM-Standards übliche halbe Stunde. Nach der „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauß machten die Musiker eine kleine Pause, um kurze Zeit später mit einigen bekannten Jazz-Hits noch einmal beschwingt durchzustarten.

Das wird in Zukunft wohl eine feste Veranstaltung.

Wanja Kanand
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2118007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F1781001%2F2578057%2F
Nachrichten-Ticker