Neuer Anlauf im Kreis Coesfeld
Bezirksschülervertretung neu gegründet

Havixbeck -

Die Bezirksschülervertretung im Kreis Coesfeld stellte sich neu auf. Als Schülersprecher wählte die Bezirksdelegiertenkonferenz in Havixbeck Lukas Splitthoff und Julian Wübken.

Freitag, 27.12.2013, 18:12 Uhr

Nicht zum Lernen, sondern zum Mitbestimmen trafen sich in Havixbeck 23 Jugendliche aus dem gesamten Gebiet des Kreises Coesfeld . Auf einer ersten Bezirksdelegiertenkonferenz (BDK), zu der Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck eingeladen hatten, stellte sich die Bezirksschülervertretung (BSV) neu auf.

Die Schüler aus Havixbeck, Nottuln, Coesfeld, Senden, Lüdinghausen und Olfen diskutierten in Kleingruppen und im Plenum kontrovers über den vorliegenden Satzungsentwurf und die Geschäftsordnung. Am Ende der achtstündigen Wahl-BDK stand fest: Die BSV Coesfeld ist gegründet. Jetzt kann es los gehen.

Einstimmig verabschiedeten die Schüler die Satzung und Geschäftsordnung. Außerdem wählten sie den Vorstand, an dessen Spitze bis zum Ende des Schuljahres die beiden Bezirksschülersprecher Lukas Splitthoff und Julian Wübken, beide von der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck, stehen.

Auch wenn auf der ersten BDK noch nicht wirklich über Inhalte debattiert werden konnte, haben sich die beiden Sprecher ein klares Ziel gesetzt: „Wir wollen den einzelnen Schülervertretungen im Kreis helfen.“ Sie stellten heraus, dass die Schülervertretungen an den Schulen viel zu tun haben. „Oft ist es die gleiche Arbeit, die an allen Schulen anfällt, die jetzt gemeinsam angegangen werden soll“, erläutert Lukas Splitthoff in einer Pressemitteilung. Die BSV Coesfeld soll daher zu einem Forum heranwachsen, in dem Tipps, Tricks und Erfahrungen ausgetauscht und die Meinungen der einzelnen Schulen schließlich zum Land NRW getragen werden können. Dazu wurden zwei Landesdelegierte gewählt, die auf Landesebene die Meinungen der Schüler aus dem Kreis vertreten.

Der Zusammenschluss der einzelnen Schülervertretungen zu einer BSV bestand bis 2010, war dann aber Mangels Interesses auseinandergebrochen. Ganz zufrieden waren die beiden neuen Schülersprecher mit der geringen Beteiligung nicht: „Wir hatten mit bis zu 80 Schülern gerechnet. Das es nur 23 Schüler waren, ist schade.“ Allgemein bekundeten aber viele Schulen großes Interesse an der Arbeit innerhalb einer BSV.

Auf der nächsten BDK, die kurz vor den Osterferien stattfinden wird, soll es inhaltlicher werden. Auf der Tagesordnung unter anderem das Schulfahrtenprogramm der Schulen und Workshops zu SV-Arbeit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2125156?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F1781001%2F2578057%2F
Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste
Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.
Nachrichten-Ticker