Neuer Mannschaftstransportwagen für das THW
Freude über mobiles Büro

Havixbeck -

Der THW-Ortsverband Havixbeck verfügt nun über einen neuen Mannschaftstransportwagen. Genutzt wird das Einsatzfahrzeug als mobiles Büro, für Führungs- und auch für Transportaufgaben.

Mittwoch, 17.12.2014, 19:12 Uhr

Den Mannschaftstransportwagen holten die THW-Helfer (v.l.) Gerd Brinkmann und Christoph Schulte ab. THW-Vizepräsident Gerd Friedsam überreichte symbolische einen großen Fahrzeugschlüssel.
Den Mannschaftstransportwagen holten die THW-Helfer (v.l.) Gerd Brinkmann und Christoph Schulte ab. THW-Vizepräsident Gerd Friedsam überreichte symbolische einen großen Fahrzeugschlüssel. Foto: THW

Mit einer besonderen Überraschung endete für die Mitglieder der Ortsgruppe Havixbeck des Technischen Hilfswerks (THW) das Jahr. In gemütlicher Runde saßen die ehrenamtlichen Helfer zusammen und zogen Bilanz. Am Ende des Jahresrückblicks wurde es feierlich, als die THW-Ortsbeauftragte, Dr. Christiane Bettin , an Zugführer Benedict Hülsken den Schlüssel eines neuen Einsatzfahrzeugs für dessen Zugtrupp überreichte.

Die Begeisterung der THW-Mitglieder war groß. Der Mannschaftstransportwagen (MTW) konnte direkt im Innenhof begutachtet werden. Nur ein kleiner Kreis von gerade einmal vier Personen war im Ortsverband über diese „Last-Minute-Bescherung“ im Vorhinein informiert. Das Fahrzeug wurde am selben Tag früh morgens von Gerd Brinkmann und Christoph Schulte aus dem emsländischen Wietmarschen abgeholt. Dort fand auch die Einweisung in das neue Gefährt durch den Ausrüster WAS statt. Die Übergabe erfolgte durch THW-Vizepräsident Gerd Friedsam und die Referatsleiterin Technik, Dagmar Klus. Beide waren aus Bonn angereist, um 28 neue MTW den jeweiligen THW-Ortsverbänden noch vor dem Jahresende zu übergeben.

Der Renault Master ist von Herstellerseite mit einer 150-PS-Diesel-Maschine und einem Automatikgetriebe ausgestattet. Durch den Ausrüster wurden weitere Um- und Einbauten vorgenommen wie Sondersignal-, Analog- und Digitalfunkanlage, Standheizung sowie Fremdeinspeisungsmöglichkeit von vier 220-Volt-Bordversorgungsanschlüssen. Separate Sitzplätze inklusive Klapptisch für bis zu sechs Personen und zwei magnetische Schreibtafeln ermöglichen entspanntes Arbeiten des Zugtrupps im hinteren Teil des Fahrzeuges, berichtet die THW-Ortsgruppe in einer Pressemitteilung. Der Mannschaftstransportwagen wird zukünftig als Einsatzfahrzeug im Ortsverband als mobiles Büro, für Führungs- und auch für Transportaufgaben genutzt.

Auf der Weihnachtsfeier wurden mehrere Kameraden für ihre langjährige Mitwirkung im THW geehrt. Hannes Jaxy, Hendrik Scharlau und Sandra van der Kolk erhielten für ihre zehnjährige und Christiane Bettin für ihre 20-jährige Mitarbeit eine Urkunde. Ehrenurkunden bekamen Stefan Brüssow und Michael Kaske für 30-jährige und Richard Ueding für die 40-jährige freiwillige Mitarbeit.

Besonders gefordert waren die THW-Helfer im zu Ende gehenden Jahr bei den Starkregenfällen in Nordwalde und Münster, beim CIAO in Aachen und der Trinkwasserversorgung in Bösensell. Außerdem schlug das THW-Bundesjugendlager in Mönchengladbach mit 5000 Teilnehmern, bei dem der Ortsverband Havixbeck die Logistik und Trinkwasserversorgung unterstützte, mit 1200 Dienststunden zu Buche. Insgesamt leisteten die Ehrenamtlichen im Jahr 2014 mehr als 15 000 Dienststunden. Im kommenden Jahr begeht der THW-Ortsverband sein 60-jähriges Bestehen. Dieses soll am 30. Mai mit einer THW-Veranstaltung und am 31. Mai mit einem Tag der offenen Tür gefeiert werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2950364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F2578046%2F4849065%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker