Reit- und Fahrverein Havixbeck-Hohenholte
Leistungssteigerung gewürdigt

Havixbeck -

Zum ersten Mal durften die Pferdefreunde bei der Wahl zum „Reiter des Jahres“ nicht nur über Einzelreiter und Mannschaften abstimmen, sondern über die Helfer und Organisatoren. So bekam Nele Welling aus dem Voltigierteam die meisten Stimmen und den ersehnten Titel.

Dienstag, 17.03.2015, 08:03 Uhr

Als Reiterin des Jahres wurde Nele Welling vom Vorsitzenden des Reit- und Fahrvereins, Dr. Ulrich Hafkemeyer, im Rahmen der Mitgliederversammlung ausgezeichnet.
Als Reiterin des Jahres wurde Nele Welling vom Vorsitzenden des Reit- und Fahrvereins, Dr. Ulrich Hafkemeyer, im Rahmen der Mitgliederversammlung ausgezeichnet. Foto: Dieter Klein

Waren es 2013 „nur“ 60 Siege und 314 Platzierungen , die den Reiterinnen und Reitern des RV Havixbeck-Hohenholte die ersehnten Schleifen und Pokale erbrachten, kamen sie im letzten Jahr auf sensationelle 84 Siege und 340 Platzierungen. So sprach Vorsitzender Dr. Ulrich Hafkemeyer während der Jahresversammlung zu Recht von einer „großartigen Leistungssteigerung “.

Dabei hatten die meist jungen Pferdesportfreunde mit dem eigenen „Großen Reit- und Springturnier“ im Mai auf ihrer Reitanlage in Herkentrup mit 2200 Nennungen schon selbst für Erstaunen bei den benachbarten und befreundeten Reitervereinen gesorgt.

Dafür galt der Dank des Vorsitzenden nicht nur allen beteiligten Reitern, sondern auch den „Arbeitern im Hintergrund“: Tim Brandenbusch, Frank Kuhlage, Carmen und Hendrik Everding-Austrup, Christoph Wilde, Anke Feldmann, Birgit und Michael Deipenbrock, Josef Bornefeld , Lars Geldermann, Andreas Hanke, Beate Hafkemeyer, Heike Hanke und nicht zuletzt den Moderatoren Mark und Judith Henrichmann. Namentlich erwähnt wurden wiederholt die Pferdebetreuer Josef Bornefeld, Christoph Bornefeld und Michael Beckmann .

In der Einzelwertung stand erwartungsgemäß der erst 13 Jahre alte Tobias Kuhlage mit 31 Siegen und 85 Platzierungen ganz weit vorne. Nach seinem Sieg beim Westfälischen Nachwuchschampionat wurde der junge Havixbecker in die deutsche Children-Mannschaft berufen. Hinter ihm auf Platz zwei, Franz Hubertus Schulze Schleithoff (drei Siege, 55 Platzierungen), Pia Deipenbrock (sieben Siege, 32 Platzierungen), Hanna Deipenbrock (22 Platzierungen), Maike Martens (drei Siege, 12 Platzierungen), Anna Riering (zwei Siege, 13 Platzierungen), Pia Hafkemeyer (drei Siege, elf Platzierungen), Nils Averbeck (zwei Siege, elf Platzierungen), Marleen Kramer (einen Sieg, elf Platzierungen), Annika Herzog (drei Siege, sieben Platzierungen) sowie Sophia Rösmann (zwei Siege, acht Platzierungen).

Und noch ein Erfolg, den der Reitverein im Januar beim „K+K-Cup“ in der Halle Münsterland feiern konnte. Mit Sophia Rösmann, Annika Herzog, Pia Deipenbrock, Sophie Flick, Tobias Kuhlage und Moritz Weber ritt sich das Team aus Havixbeck zum „Aufsteiger des Jahres“.

Dass bei so vielen Reitern, Trainern, Hallen- und Futterversorgung ein logistisch perfekt abgestimmter Finanzrahmen steht, liegt seit Jahren bei Hubert Scharlau. So wurde dessen Kassenbericht, der umsatzmäßig einem mittleren Handwerksbetrieb nahe kommt, von den Kassenprüfern Franz Drerup und Hugo Beckmann als sehr solide gelobt und entlastet.

Ein Novum: Zum ersten Mal durften die Pferdefreunde bei der Wahl zum „Reiter des Jahres“ nicht nur über Einzelreiter und Mannschaften abstimmen, sondern auch über die Helfer und Organisatoren. So bekam Nele Welling aus dem Voltigierteam um Michael Beckmann die meisten Stimmen und den ersehnten Titel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3139513?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849052%2F4849062%2F
Zoos freuen sich über steigende Besucherzahlen
Bilanz für die Region: Zoos freuen sich über steigende Besucherzahlen
Nachrichten-Ticker