RV Havixbeck-Hohenholte
Schöner Herbstausritt mit 30 Teilnehmern

Havixbeck -

Nina Krug und Hanna Deipenbrock sind die neuen Fuchsmajore des RV Havixbeck-Hohenholte.

Sonntag, 25.10.2015, 20:10 Uhr

Rund 30 Reiterinnen und Reiter machten sich vom Startpunkt in Hohenholte auf den Weg zum Herbstausritt nach Herkentrup.  
Rund 30 Reiterinnen und Reiter machten sich vom Startpunkt in Hohenholte auf den Weg zum Herbstausritt nach Herkentrup.   Foto: Dieter Klein

Mit viel Glück erwischten Havixbecks Reiter am Samstag einen annehmbaren Herbsttag für ihren traditionellen Herbstausritt mit abschließendem Fuchsschwanzgreifen . Dabei holten sich Nina Krug bei den Ponyreiterinnen und Hanna Deipenbrock bei den Großpferden die Titel.

Herbstausritt des RV Havixbeck-Hohenholte

1/5
  • Die neuen Fuchsmajore: Nina Krug (l.) und Hanna Deipenbrock (r.) mit dem Vorsitzenden Dr. Ulrich Hafkemeyer.

    Foto: RV Havixbeck-Hohenholte
  • Alles klar für den Start.

    Foto: Dieter Klein
  • Master Frank Kuhlage auf Rim Rod.

    Foto: Dieter Klein
  • Gute Stimmung im Planwagen.

    Foto: Dieter Klein
  • Rund 30 Reiterinnen und Reiter nahmen am Herbstausritt teil.

    Foto: Dieter Klein

Der morgendliche Start begann ungewöhnlich: Denn Dr. Ulrich Hafkemeyer, Vorsitzender des Reitervereins Havixbeck-Hohenholte, hatte seinen Oldtimer-Trecker im Stall gelassen und war dafür mit dem Fahrrad gekommen. Vergnüglich sah er zu, wie sich die Zahl der zur Fuchsjagd eintreffenden Reiterinnen und Reiter minütlich erhöhte. Schließlich waren es an die 30 Reiter, die auf Ponys oder Großpferden der Begrüßung von Master Frank Kuhlage lauschten, bevor sich der ganze Tross auf den 20-Kilometer-Ausritt durch die herbstliche Landschaft begab. Unter ihnen auch die noch amtierende Pony-Fuchsmajorin Claire Wilde, während Großpferde-Fuchsmajorin Judith Henrichmann nach Aussage ihres Ehemanns Marc erst am Mittag zur Meute zustoßen konnte.

Der Spur der Rossäpfel auf der Hohenholter Dorfstraße folgten neben dem Vereinsvorsitzenden nicht nur etliche Radfahrer, ein eleganter Einspänner mit einem wunderschönen schwarz-weißen Kaltblut, sondern auch ein langer „Funny-Planwagen“, voll besetzt mit Havixbecker Kindern. Unterwegs gab es vor allem für die ganz jungen Reiter etliche „Verschnaufpausen“ mit dem traditionellen „Satteltrunk“. Den ersten Stopp hatten die Verantwortlichen auf dem Hof Sieverding eingeplant. Den zweiten auf dem Hof von Bernd Niehoff. Hier luden die noch amtierenden Fuchsmajore alle ihre Reiterfreunde samt Tross zu einer deftigen Erbsensuppe ein. Beim nächsten Halt sah man die Reiterschar nahe dem Landgasthof Overwaul. Hier hatte man schon frühmorgens einen großen „Parkplatz“ für die Vierbeiner abgemäht.

Schließlich erreichte man am späten Nachmittag die Reithalle in Herkentrup, wo das Fuchsschwanzgreifen stattfand. Und dann dauerte es auch nicht mehr lange, bis Dr. Hafkemeyer die neuen Fuchsmajore Nina Krug und Hanna Deipenbrock ausrufen und feiern lassen konnte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3588792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849052%2F4849055%2F
Nachrichten-Ticker