Heimat gefunden
Tafsir Diallo muss bleiben

Havixbeck -

Ein gefragter Mitarbeiter im Marienstift Droste zu Hülshoff ist Tafsir Diallo. Der 27-Jährige, der aus Guinea stammt, hat in Havixbeck eine neue Heimat gefunden.

Samstag, 24.12.2016, 06:12 Uhr

Einrichtungsleiter Tobias Vormann (l.) und Pflegedienstleiter Oliver Göckener möchten ihre Mitarbeiter Tafsir Diallo nicht verlieren.
Einrichtungsleiter Tobias Vormann (l.) und Pflegedienstleiter Oliver Göckener möchten ihre Mitarbeiter Tafsir Diallo nicht verlieren. Foto: Klaus de Carné

Tafsir Diallo hat eine Herberge in Havixbeck gefunden. Vor drei Jahren kam der junge Mann aus dem westafrikanischen Guinea nach seiner Flucht in der Baumberge-Gemeinde an. Der Afrikaner kämpfte sich über Monate durch mehrere Länder, bis er in Frankreich ankam. Von dort führte ihn der Weg nach Düsseldorf und später nach Dortmund.

Eines Tages wurde er der Gemeinde Havixbeck „zugeführt“, wie es im Amtsdeutsch so unschön heißt. Er stand morgens vor dem Rathaus und wusste nicht wirklich, was ihn hier erwartet. „Es war gut. Ich wurde freundlich empfangen und kam zur Unterkunft an der Altenberger Straße“, erzählt der heute 27-jährige Westafrikaner – und das mit einem glücklichen Ausdruck der Zufriedenheit.

Für ihn stand sofort fest, dass er die deutsche Sprache intensiv erlernen möchte. Damit fing er sofort an und hatte Erfolge. Durch die Gruppe „INCA plus“ lernte er weitere Havixbecker kennen, die ihn mit dem Ort vertraut machten. Der Sprachkurs alleine reichte ihm nicht – er wollte unbedingt arbeiten. „Ich kann nicht den ganzen Tag rumsitzen und an die Wände starren. Nein, das bin ich nicht gewohnt“, erzählt Tafsir, der durch seine freundliche Art schnell die Herzen der Menschen erobert.

Vor rund zwei Jahren bekam er Kontakt zum Marienstift Droste zu Hülshoff . Er interessiere sich für Menschen und besonders auch für die Älteren. Einrichtungsleiter Tobias Vormann und Pflegedienstleiter Oliver Göckener setzten ihn in verschiedenen Gruppen ein, um zu testen, was der junge Mann so alles bewerkstelligen kann.

„Wir waren und sind immer noch überrascht sowie erstaunt, mit welchem Elan und Engagement Herr Diallo hier arbeitet“, erzählt Tobias Vormann. Zunächst habe man nur an eine kurzzeitige Beschäftigung gedacht. „Aber inzwischen steht fest, dass wir ihn nicht mehr hergeben“, so Vormann, der nicht nur dem jungen Menschen eine Arbeit geben möchte, sondern genauso gerne in einer Zeit, in der spürbar der Pflegenotstand herrsche, einen Mitarbeiter gewinnen will.

„Die Kollegen und vor allem die Bewohner sind begeistert von einem Mitarbeiter, der sie umsorgt und ihnen mit so intensiver Freundlichkeit täglich begegnet“, weiß auch Oliver Göckener zu berichten. Zurzeit hat Tafsir Diallo nur eine Aufenthaltsgestattung und er weiß noch nicht wie es weitergeht. Er leistet noch bis Ende Februar einen Bundesfreiwilligendienst im Marienstift ab. Zum 1. April soll er nach den Vorstellungen des Marienstifts eine Ausbildung zum Altenpfleger beginnen. Nach mehreren intensiven Sprachkursen, auch in Münster, wäre Tafsir, wie sie ihn liebevoll im Marienstift nennen, in der Lage dazu. Auch den Führerschein hat er schon bestanden. In Havixbeck kommt er gut mit dem Fahrrad zurecht.

„Wir befinden uns im Pflegenotstand. Man kann es nicht oft genug erzählen, obwohl fast täglich davon in den Medien berichtet wird. Wir benötigen jede Kraft und besonders Menschen, die sich so wie Herr Diallo intensiv mit unseren Bewohnern beschäftigen“, zeigt Vormann mit Vehemenz die Lage auf. Im nächsten Jahr gingen sechs Mitarbeiter in den Ruhestand. Das sei sehr viel. Politik und Regierung müssten endlich handeln. Das Thema betreffe alle Einrichtungen in Deutschland.

Ob Tafsir Diallo wirklich in Deutschland bleiben kann, steht noch in den Sternen. „Havixbeck ist zu meiner neuen Heimat geworden. Ich möchte hier arbeiten und leben. Das ist mein größter Wunsch“, erzählt er mit gedrückter Stimmung. In seiner Heimat Guinea lebt nur noch seine ältere Schwester. Seine Eltern sind bereits verstorben, erzählt er mit Tränen in den Augen. Zurückschauen ist für ihn schwer. Er sei jung und möchte sein weiteres Leben in Deutschland gestalten. „Dazu gehört für mich an aller erster Stelle, dass ich arbeite“, so Tafsir Diallo, der mit Angst und Schrecken an ein Zurück denkt. Die Lebensbedingungen seien dort so schlecht und der einzelne Mensch zähle überhaupt nichts.

Der junge Mann hat in Guinea schon mit Kindern in einer Schule gearbeitet. Es mache ihm sehr viel Freude, sich um Menschen in allen Lebenslagen zu kümmern, berichtet er.

Ach ja, und dann ist da noch der Fußball. „Ich spiele seit einem Jahr bei Schwarz-Weiß in der ersten Mannschaft. Da kenne ich schon viele Leute. Das macht Spaß.“ Jallo wird er auf dem Platz von seinen Kameraden gerufen. Tore hat er für Schwarz-Weiß auch schon geschossen. Dann ist ja alles im Lot? „Nein, wenn ich weg muss von hier, dann weiß ich nicht, was kommt.“ Jetzt wird die freundliche Gesprächssituation auf einmal traurig und Tafsir möchte lieber schnell ablenken.

Wo er den Heiligen Abend verbringt, weiß er noch nicht genau. Es würde sich was ergeben. Auf jeden Fall arbeitet er erstmal im Tagdienst, und der beginnt um 6.30 Uhr. Das frühe Aufstehen mache ihm nichts, gibt er mit einem Lachen gerne zu. Die weißen Zähne blitzen dabei hervor und über das ganze Gesicht zieht sich wieder ein Lächeln, wie eigentlich immer.

Wenn er die älteren Bewohner teilweise wecken muss am Morgen, dann sind sie schnell wach. „Der junge Mann ist so nett und hilfsbereit. Er macht alles für mich. Und das Lachen ist so schön“, erzählt Gertrud Stussak. Die 90-Jährige möchte ihn nicht hergeben. Die Bösensellerin hat eine Herberge im Marienstift gefunden. Dies wünscht sie dem jungen Afrikaner auch.

„Wir müssen alle an einem Strang ziehen, dann wird Tafsir Diallo eine Herberge bei uns finden. Die biblische Weihnachtsgeschichte führt uns diese Situation in jedem Jahr wieder vor Augen. Die Menschen dürfen nicht auf der Strecke bleiben“, so Tobias Vormann, der sich für ihn einsetzt, damit er bleibt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4519085?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849039%2F4849040%2F
Nachrichten-Ticker