Kultur
Kanadische Freundlichkeit

Havixbeck -

Das kanadische Singer-Songwriter-Duo „Campbell & Green“ präsentierte sich in Havixbeck als eingespieltes Duo. Egal ob fröhlich flott, getragen romantisch oder ernst – niemals wirkt die Musik überzogen oder kitschig.

Sonntag, 30.04.2017, 20:04 Uhr

Authentisches Gastspiel in Havixbeck: Das kanadische Singer-Songwriter-Duo „Campbell & Green“ trat am Samstagabend im Sandstein-Museum auf.
Authentisches Gastspiel in Havixbeck: Das kanadische Singer-Songwriter-Duo „Campbell & Green“ trat am Samstagabend im Sandstein-Museum auf. Foto: Maxi Krähling

Ein Abend mit ehrlicher und authentischer Musik. Den erlebten die Zuhörer des kleinen Konzertes am Samstagabend im Sandstein-Museum. Denn dorthin hatte das kanadische Singer-Songwriter-Duo „ Campbell & Green “ eingeladen. Obwohl nur zu zweit auf der Bühne, kommt bei Cailin Campbell und Robert Green ganz viel rüber. Sie an der Gitarre, er am Keyboard. Und schon bei den ersten Klängen ist der Raum erfüllt von guter Laune und typisch kanadischer Freundlichkeit .

Ganz unterschiedliche Themen vertont das professionelle Musiker-Ehepaar. Da gibt es Geschichten aus dem privaten Leben der beiden. Wie „Sound of you“, das eine Hommage an das alltägliche Zusammenleben ist, mit all den vertrauten und gewohnten Geräuschen, Gesten und Geschichten. Oder wie der Song „Big Hearts, small towns“, in dem Robert Green eine Kindheitserinnerung mit dem Publikum teilt. Nämlich die Zeit, als die Familie das gerade neu gebaute Haus durch ein Feuer verlor.

Aber die beiden haben auch Songs über die Liebe, über die Natur sowie traurig emotionale, gesellschaftskritische und politisch aktuelle Songs zur Flüchtlingssituation dabei.

Meistens übernimmt Cailin Campbell gesanglich mit ihrer unaufdringlichen, aber gleichzeitig starken Stimme die Führung. Jedes Zusammensingen der beiden ergänzt sich ganz hervorragend. Man spürt die Erfahrung beim gemeinsamen Singen, die Vertrautheit der beiden. Egal ob fröhlich flott, getragen romantisch oder ernst – niemals wirkt die Musik überzogen oder kitschig. Den beiden gelingt es, das richtige Maß an textlichem Inhalt und musikalischer Ausführung zu verbinden.

Zu jedem Stück erzählten die beiden etwas zur Entstehungsgeschichte oder zum Anlass, den Song zu schreiben. Das machte den Abend locker, persönlich und intim – kanadisch herzlich eben.

Da fällt es dem Publikum dann auch nicht schwer, mitzuklatschen und bei Aufforderung mitzusingen.

Schön, wenn „Campbell & Green“ bei ihrem nächsten Deutschlandbesuch weder einmal in Havixbeck vorbeischauen würden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4801909?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849035%2F4894333%2F
Neuer Plan gegen alte Probleme
Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel an deutschen Krankenhäusern bei.
Nachrichten-Ticker