Musikschule Havixbeck
Jugendorchester stellt Vorstand vor

Havixbeck -

Das „Jugendorchester Havixbeck e.V.“ ist Träger der Musikschule Havixbeck. Viele Aktivitäten werden von den engagierten ehrenamtlichen Helfern durchgeführt. Die wesentlichen organisatorischen Aufgaben übernimmt der Vorstand, der in der Mitgliederversammlung teilweise neu gewählt wurde.

Samstag, 06.05.2017, 06:05 Uhr

Die Vorstandsmitglieder (v.l.) Elisabeth Francke, Kerstin Dirks, Berthold Hörbelt, Gertrud Krähling, Dr. Eberhard Dyck, Ralph Kloth, Stephan Steinhoff, Detlev Rupieper und Ehrenvorstandsmitglied Helmut Gläser. Renate Westphal, Elke Waltersmann sowie Dr. Friedhelm Höfener.gehören ebenfalls dazu.
Die Vorstandsmitglieder (v.l.) Elisabeth Francke, Kerstin Dirks, Berthold Hörbelt, Gertrud Krähling, Dr. Eberhard Dyck, Ralph Kloth, Stephan Steinhoff, Detlev Rupieper und Ehrenvorstandsmitglied Helmut Gläser. Renate Westphal, Elke Waltersmann sowie Dr. Friedhelm Höfener.gehören ebenfalls dazu. Foto: Musikschule

Nach Vorstellung des Kassenberichtes durch Kassierer Stephan Steinhoff , bescheinigten ihm die Kassenprüfer Georg Mertens und Kerstin Dirks eine ordnungsgemäße Buchführung. Da allen Vorstandsmitgliedern die ehrenamtliche Tätigkeit in der Vergangenheit viel Freude bereitet hat, haben sich die zu Wählenden alle zur Wiederwahl gestellt und wurden im Amt bestätigt: Vorsitzender Detlev Rupieper sowie die Beisitzer Gertrud Krähling, Renate Westphal, Dr. Eberhard Dyck und Ralph Kloth wurden einstimmig wiedergewählt. Als neue Beisitzerin wurde Kerstin Dirks ebenfalls einstimmig gewählt. Kassenprüfer werden für ein Jahr Monika Röttger und für zwei Jahre Klaus Gottschling sein.

Musikschulleiter Rainer Becker gab einen Überblick über die Entwicklungen in der Musikschule : Inzwischen werden 900 Schüler von 65 Lehrern unterrichtet. Die Tendenz ist weiter steigend. Dies würde zu großen Problemen bei der aktuellen Raumsituation führen, da keine Ausweichmöglichkeiten mehr vorhanden sind.

Ein großes Projekt ist zurzeit der Ausbau des Dachgeschosses der Musikschule. 60 Prozent der Bausumme wird mit Fördermitteln des Landes NRW aus dem Sonderprogramm „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“ bereitgestellt. Zehn Prozent trägt die Gemeinde Havixbeck und 30 Prozent verbleiben für den Verein „ Jugendorchester Havixbeck“. Es wird erwogen, den vom Verein aufzubringenden Anteil über eine Fremdfinanzierung und die Einbringung von Eigenleistungen zu decken. Durch das vorgenannte Sonderprogramm hat die Musikschule die einmalige Gelegenheit die Raumproblematik in der Musikschule zu entspannen und für die weiter steigenden Schülerzahlen besser gewappnet zu sein. Der Vorstand hat die anwesenden Mitglieder um Zustimmung für die geplante Vorgehensweise einer möglichen Fremdfinanzierung gebeten und diese einstimmig erhalten.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4812861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker