Kolpingfamilie spendet
500 Euro für das Familienhaus der Uniklinik

Havixbeck -

Für das Familienhaus an der Uniklinik Münster spendete die Kolpingfamilie Havixbeck.

Dienstag, 30.05.2017, 06:05 Uhr

Die Spende der Kolpingfamilie überreichten Hermann-Josef Bertels (l.) und Ludger Schwanemeier (r.) an Familienhaus-Geschäftsführer Simon Schlattmann.
Die Spende der Kolpingfamilie überreichten Hermann-Josef Bertels (l.) und Ludger Schwanemeier (r.) an Familienhaus-Geschäftsführer Simon Schlattmann. Foto: Kolpingfamilie

Zu Gast im Familienhaus der Universitätsklinik Münster waren jetzt zwei Vertreter der Kolpingfamilie Havixbeck. Anlass dafür war die Übergabe einer Spende von 500 Euro.

Bei ihrem 37. Hallenfußballturnier für Hobby- und Freizeitmannschaften um die Dorfmeisterschaft hatten die Kolping-Kicker wieder neben dem sportlichen auch einen sozialen Akzent gesetzt. Mit einem Tippspiel, bei dem der neue Dorfmeister vorausgesagt werden konnte, wurde der Grundstein für die Spende gelegt. Durch weitere Zuwendungen und durch einen „Griff in die Vereinskasse“ wurde schließlich eine Summe erreicht, die im Familienhaus große Freude auslöste.

Simon Schlattmann , Geschäftsführer des Familienhauses, nahm den Betrag dankbar entgegen, kann doch der Trägerverein für seine vielfältigen Leistungen und Angebote im Bereich der Unterbringung und Betreuung von schwer kranken Kindern und deren Angehörigen in unmittelbarer Nähe des Uni-Klinikums das Geld gut gebrauchen. Das Familienhaus nimmt diese Aufgabe mit überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeitern nunmehr seit 20 Jahren wahr, heißt es in einer Pressemitteilung der Kolpingfamilie.

Bereits seit längerer Zeit bemüht sich die Geschäftsleitung des Familienhauses um ein Grundstück in unmittelbarer Nähe, um einen Erweiterungsbau zu realisieren. Die Einrichtung ist mit ihren 40 Zimmern fast durchgängig ausgebucht und es besteht dringender Bedarf. Oliver Schlattmann hofft nach den nun schon lange währenden Verhandlungen mit verschiedenen Institutionen auf eine kurzfristige Lösung des Problems. Viele Eltern und Kinder in schwierigen Lebenssituationen würden es den Verantwortlichen danken.

Die Vertreter der Kolpingfamilie Havixbeck wiesen darauf hin, dass die Unterstützung des Familienhauses ohne die alljährliche Spendenbereitschaft der Turnierteilnehmer und Besucher der Havixbecker Dorfmeisterschaft nicht möglich wäre.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4888960?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker