Singspaß im Marienstift
Musikalische Reise um die Welt

Havixbeck -

Eine „Reise um die Welt“ unternahmen die Besucher des „Singspaß für alle“ im Marienstift. In einer großen Runde wurden bekannten Schlager angestimmt.

Dienstag, 10.10.2017, 06:10 Uhr

Beim „Singspaß für alle“ im Marienstift stimmten die Teilnehmer Lieder aus den 1950er- bis 1980er-Jahren an.
Beim „Singspaß für alle“ im Marienstift stimmten die Teilnehmer Lieder aus den 1950er- bis 1980er-Jahren an. Foto: Alina Sperling

Zur gesanglichen „Reise um die Welt“ war der neu gestaltete Saal der Begegnung des Marienstifts Droste zu Hülshoff auch beim elften „Singspaß für alle“ gut gefüllt. Dort entführte die Musikgruppe „Mariencombo“ die Bewohner mit Hilfe von Liedern aus den 1950er- bis 1980er-Jahren für anderthalb Stunden in weite Ferne, sei es mit „Blau blüht der Enzian“ in die Schweizer Alpen, mit „Spaniens Gitarren“ in den Süden oder mit „Mendocino“ nach Kalifornien. Schon bald wähnten sich die Teilnehmer„unter fremden Sternen“.

In lockerer, geradezu ausgelassener Atmosphäre schlossen sich nach anfänglichem Einsingen immer mehr Stimmen der Musikgruppe an. Kurz darauf schallte der Gesang, mal leise und mal laut, durch den Festsaal.

Die „Mariencombo“ spielte die bekannten Melodien.

Die „Mariencombo“ spielte die bekannten Melodien. Foto: Alina Sperling

„Die Lieder wecken Erinnerungen“, erklärte sich Hiltrud Hollenhorst, Mitgründerin und Sängerin der „Mariencombo“, die gute Resonanz vonseiten der Bewohner. So findet der „Singspaß für alle“ jeweils einmal im Herbst und im Frühjahr statt. Folglich war das Schlusslied „Ich komm bald wieder“ wörtlich zu nehmen, denn der zwölfte „Singspaß für alle“ ist bereits für den 16. März fest eingeplant. Auch externe Besucher sind willkommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5212834?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Sahnetag für Schalke ohne Happyend – Sane schockt seinen Ex-Club
Der Ausgleich zum 2:2. Der Ex-Schalker Leroy Sané (19) trifft mit einem tollen Freistoß – die königsblaue Mauer und Tormann Ralf Fährmann können da nichts machen.
Nachrichten-Ticker