Baumberger-Sandstein-Museum
Sachen aus den Fünfzigern gesucht

Havixbeck -

Die 50er-Jahre sind das Thema einer geplanten Ausstellung im Sandsteinmuseum. Das Team bittet die Bevölkerung um Hilfe.

Donnerstag, 26.10.2017, 22:10 Uhr

Jans Booms Steens wurde der historische Bildstock an der Herkentruper Straße genannt, die damals in den 50er-Jahren noch Lerchenweg hieß.
Jans Booms Steens wurde der historische Bildstock an der Herkentruper Straße genannt, die damals in den 50er-Jahren noch Lerchenweg hieß. Foto: Baumberger-Sandstein-Museum

Man redet immer nur von Nierentisch und Petticoat, aber auch Koreakrieg und Gründung der Bundeswehr gehörten zu den 50er-Jahren. Die einen hörten Cornelia Froboess und „Pack die Badehose ein“, die anderen waren mehr für Chuck Berry und „Roll over Beethoven“ zu begeistern. Das (west-)deutsche Wirtschaftswunder begann. Unter dem Titel „Wirtschaftswunderzeiten“ plant das Baumberger-Sandstein-Museum nun über diese Zeit eine Ausstellung, die von März bis September des kommenden Jahres stattfinden wird.

Unter dem Slogan „Die 50er-Jahre sehen, hören, schmecken“ können die Besucher in die damalige Welt eintauchen. Die verschiedenen Facetten der Wirtschaftswunderzeit sollen in Alltag, Politik und Freizeit dargestellt werden. Mit Fotografien werden auch immer lokale und regionale Bezüge hergestellt.

In diesem Zusammenhang sucht Museumsleiter Dr. Joachim Eichler zeitlich passende Leihgaben. Als Beispiele nennt er: Porzellan, eine Küchenanrichte, Spielzeug, Puppen, zwei Kinderstühle mit Tisch, Kinderkleidung, Männer- und Frauenkleidung, zwei Schaufensterpuppen: eine Kinderschaufensterpuppe und eine weibliche Schaufensterpuppe, Fernseher, eine Jukebox, Schallplatten, Werbung aller Art, gerne alte Werbeschilder aus Metall oder ein Leuchtschild, Teedosen, Verpackungen, Wahlplakate, Tefifon, Telefon, Radio, Spiele, ein Fahrrad (auf dem gefahren werden darf), Sofas, Sofatische, Sessel, (Koch-)Bücher, Zeitschriften, Töpfe, Emailleschüsseln und Becher, Besteck, Küchenutensilien, Haushaltsgeräte wie Mixer oder Toaster, Herd, Waschmaschine, Motorrad, Kataloge, Fotos, ein Regal und vieles mehr.

Über weitere Anregungen freut sich das Museumsteam sehr. Mögliche Leihgeber melden sich einfach telefonisch unter der Rufnummer 0 25 07/15 96 oder schriftlich per Mail: sandsteinmuseum@havixbeck.de

Zunächst werden die Leihgaben dokumentiert. Die Ausleihe mit Leihvertrag geschieht erst im kommenden Jahr, teilt das Museum abschließend mit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5248447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker