Stellenplan der Gemeindeverwaltung
Verstärkung angefordert

Havixbeck -

Der vom Bürgermeister zur Beratung vorgelegte Haushaltsentwurf sieht die Schaffung von anderthalb neuen Stellen vor.

Samstag, 09.12.2017, 18:12 Uhr

Anderthalb neue Stellen sieht der Haushaltsentwurf für die Gemeindeverwaltung vor.
Anderthalb neue Stellen sieht der Haushaltsentwurf für die Gemeindeverwaltung vor. Foto: Klaus de Carné

Genug Geld zu haben, um Neues zu schaffen, ist erfreulich, sagt Bürgermeister Klaus Gromöller . „Mehr aktuelle Projekte zu haben, bedeutet allerdings für unsere Mitarbeiter auch, bis an die Belastungsgrenze und teilweise darüber hinaus zu gehen.“ Deshalb müsse man sich verstärken. „Das haben wir im Etatentwurf sehr, sehr moderat getan“, verweist Gromöller auf eine neue Stelle im Bereich Personal/Organisation und eine halbe Stelle für Baukultur (Sandstein-Museum). Verlängert werden soll zudem die Stelle Sozialarbeit. Die Personalaufwendungen steigen damit und aufgrund der Tariferhöhungen um rund 300 000 Euro auf circa 4,7 Millionen Euro.

„Wir investieren in Köpfe“, formuliert Kämmerer Stefan Wilke. Und das sei auch im Blick auf die Zukunft dringend notwendig. In den nächsten zehn Jahren gehen 50 Prozent der Mitarbeiter in den Ruhestand. In den Jahren 2020 und 2021 gehe es los, in den Jahren 2022 und 2023 sei mit einer „Ruhestandswelle“ zu rechnen. Damit das Wissen nicht mit den ausscheidenden Mitarbeitern geht, so Gromöller, müsse man frühzeitig neue finden und einarbeiten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5344576?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker