Vorbildlicher Einsatz für gesunde Schüler
Neues Jahr – neue Küche

Havixbeck -

Der Förderverein der Anne-Frank-Schule hat die Neuanschaffung der Küche fürs Schülercafé möglich gemacht. Die Mitglieder betreiben dieses Café seit über 20 Jahren und beschreiben es als „eine der wichtigen Säulen des Vereins“. In jeder Frühstückspause sorgen täglich Teams von Eltern dafür, dass die Schülerinnen und Schüler ein frisches Frühstück bekommen.

Freitag, 12.01.2018, 07:01 Uhr

Zur Einweihung der neuen Küche in der Anne-Frank-Schule trafen sich (von links) Annette Schwinn und deren Fördervereinskollegin Karin Buddendick, die Leiterin des Schülercafés Elke Drewer sowie deren Stellvertreterin Carolin Krämer, Margret Krug als Vertreterin des ehemaligen zehnten Jahrgangs, der 1400 Euro spendete, Küchenfachmann Frank Uphoff sowie Verbindungslehrerin Christa Quinez.
Zur Einweihung der neuen Küche in der Anne-Frank-Schule trafen sich (von links) Annette Schwinn und deren Fördervereinskollegin Karin Buddendick, die Leiterin des Schülercafés Elke Drewer sowie deren Stellvertreterin Carolin Krämer, Margret Krug als Vertreterin des ehemaligen zehnten Jahrgangs, der 1400 Euro spendete, Küchenfachmann Frank Uphoff sowie Verbindungslehrerin Christa Quinez. Foto: Anne-Frank-Schule

Neues Jahr, neues Glück – und eine neue Küche. Dass dieser Slogan gilt, wünschen sich bestimmt viele Männer und Frauen. Für die Schüler, Eltern und Lehrer der Gesamtschule ist er gerade Realität geworden: Das Schülercafé der Anne-Frank-Schule verfügt seit kurzem über genau dieses, eine neue Küche. Und damit das möglich wurde, haben ganz viele an einem Strang gezogen.

'">

Zwei Jahre geplant und gespart

Annette Schwinn , Vorsitzende des Fördervereins, bedankte sich jüngst bei der Übergabe vor allem bei Elke Drewer , „die sehr ausdauernd und hartnäckig den Plan der neuen Küche im Schülercafé verfolgt hat“. Nach circa zwei Jahren des Planens und Sparens habe die Küche nun in Betrieb genommen werden können. Dazu trafen sich neben Schwinn auch Fördervereinsmitglied Karin Buddendick und die Leiterin des Schülercafés, Elke Drewer, sowie deren Stellvertreterin Carolin Krämer. Letztere hatten neben der Planung außerdem den Ausbau und die Entsorgung der alten Möbel eigenhändig bewerkstelligt. Zu Gast bei der Küchenübergabe war darüber hinaus Mutter Margret Krug als Vertreterin des zehnten Jahrgangs, der im Sommer abgegangen ist. Sage und schreibe 1400 Euro, der Überschuss des Abschlussfestes, spendeten diese für die Küche. „Damit konnten einige zusätzliche Wünsche ermöglicht werden“, heißt es in der Presseinformation weiter. Auch Frank Uphoff von Küche & Co war gekommen. Er hatte mit seinem Team die Detailplanung und Durchführung übernommen und den Förderverein so unterstützt. Nicht zu vergessen: Verbindungslehrerin Christa Quinez ließ sich die Einweihung ebenfalls nicht entgehen.

'">

Frisches Frühstück: Wichtige Säule des Vereins

Der Förderverein betreibt das Schülercafé seit über 20 Jahren und beschreibt es als „eine der wichtigen Säulen des Vereins“. Täglich sorgen in jeder Frühstückspause Teams von Eltern dafür, dass die Schülerinnen und Schüler ein frisches Frühstück vor Ort bekommen. Täglich werden circa 300 Brötchen verkauft sowie einige Schalen Cornflakes, Milch, Kakao und Kaffee für die Kolleginnen. Das Angebot funktioniere nur, so der Förderverein, weil alle 45 Eltern diese Aufgabe 14-täglich ehrenamtlich übernehmen. Viele Eltern blieben dem Team des Schülercafés über einen langen Zeitraum treu. Schmunzelnd erzählte Elke Drewer, dass die eine oder andere Mutter noch weiterhin hilft, selbst wenn ihre Kinder die Schule schon verlassen haben, „weil das Arbeiten in den Teams sehr schön sei“.

Die neue Küche im Schülercafé wird außerdem bei der Bewirtung von Kulturveranstaltungen sowie bei vielen Schulveranstaltungen genutzt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5417089?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker