Jugend musiziert
Publikum gerne gesehen

Havixbeck -

Am kommenden Samstag (20. Januar) findet der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert – Westmünsterland“ für den Kreis Borken, den Kreis Coesfeld sowie Wesel in der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg statt.

Mittwoch, 24.01.2018, 20:01 Uhr

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ sind am kommenden Samstag auch wieder etliche Musiker aus Havixbeck dabei.
Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ sind am kommenden Samstag auch wieder etliche Musiker aus Havixbeck dabei. Foto: Maxi Krähling

Auch in diesem Jahr bietet der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ein umfassendes Programm mit rund 140 Teilnehmern in Solo- und Ensemblewertungen. Informationen zum Wettbewerb sowie detaillierte Ablaufpläne befinden sich auf der Homepage von „Jugend musiziert“ (www.jugend-musiziert.org) unter der Region „Westmünsterland“.

Alle Vorträge des Regionalwettbewerbes sind öffentlich und der Eintritt ist frei. Die jungen Musiker würden sich freuen, ihr Können vor einem möglichst großen Publikum präsentieren zu können.

Der bundesweite Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist 2018 wieder für verschiedene Kategorien ausgeschrieben. In der Region „Westmünsterland“ wird er in den Solo-Kategorien Blas- & Zupfinstrumente sowie in den Ensemblewertungen Klavier vierhändig und Klavier und ein Streichinstrument durchgeführt.

Die Teilnehmer spielen ein Programm mit Musik aus verschiedenen Epochen vor und bekommen dafür eine fachliche Bewertung mit Punkten. Je nach Alter und Kategorie dauert das Vorspiel vor der Jury zwischen 6 und 30 Minuten, teilte die Musikschule Havixbeck mit.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ startet nun in mehr als 140 Regionen Deutschlands. Die Preisträger der Regionalwettbewerbe in NRW nehmen anschließend vom 9. bis 13. März am Landeswettbewerb in Wuppertal teil. Die ersten Preisträger aller Bundesländer sind schließlich zum Bundeswettbewerb eingeladen. Dieser findet vom 17. bis 24. Mai in Lübeck statt.

Veranstaltet wird „Jugend musiziert“ vom Deutschen Musikrat. Schirmherr ist der Bundespräsident. Das „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ stellt die Grundfinanzierung sicher. Die Finanzierung der Regionalwettbewerbe liegt in den Händen der Kommunen, vertreten durch die Kreise.

Die Sparkassen, als größter Einzelförderer aus der Wirtschaft, engagieren sich ebenfalls seit vielen Jahren bei „Jugend musiziert“. Sie unterstützen den Nachwuchswettbewerb auf allen Wettbewerbsebenen und in vielen Regionen.

Durch „Jugend musiziert“ ist es vor allem gelungen, völlig neue Maßstäbe im Bewusstsein von Musikpädagogen zu verankern, auch zur Frage des Leistungsvermögens junger Spieler. Der Wettbewerb denkt in Breite und Spitze. Während er sich auf der regionalen Ebene als ein kleines „Festival“ präsentiert, wird auf Landes- und Bundesebene der Leistungsgedanke wichtiger.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5453766?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker