Polizei ermittelt
Zigarettenautomaten gesprengt

Havixbeck -

Zwei Jugendliche sind dabei ertappt worden, wie sie einen tags zuvor nicht vollständig aufgesprengten Zigarettenautomaten knacken wollten. Ob sie die „Sprengmeister“ sind, wird ermittelt.

Sonntag, 28.01.2018, 13:01 Uhr

 
  Foto: Anne Eckrodt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 23.54 Uhr haben zwei 17 und 14 Jahre alte Jugendliche - der ältere aus Warendorf, der jüngere aus Nottuln - versucht, einen in der Nacht zuvor beschädigten Zigarettenautomat aufzubrechen. Eine Funkstreife, so teilt die Polizei mit, traf die beiden in Tatortnähe an. Die Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Erziehungsberechtigten übergeben.

Insgesamt zwei Zigarettenautomaten waren am Samstag aufgesprengt worden. Der erste um 2.33 Uhr im Bereich Hangwerfeld. Der Automat wurde dabei zwar stark beschädigt, der oder die Täter gelangten aber nicht an den Inhalt des Automaten.

Um 5.45 Uhr wurde am Beekenkamp ein weiterer Versuch unternommen, einen Zigarettenautomat aufzusprengen. Dieser wurde ebenfalls beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen flohen die Täter auch hier ohne Beute.

Die Polizei prüft nun einen möglichen Tatzusammenhang und, ob die beiden Jugendlichen als Täter in Frage kommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/140 in Verbindung zu setzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5462478?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Vor Kellerduell: So will Coach Hübscher den SCP auf Erfolgskurs bringen
Fußball: 3. Liga: Vor Kellerduell: So will Coach Hübscher den SCP auf Erfolgskurs bringen
Nachrichten-Ticker