Schwarz-Weiß Havixbeck
Fleßner neuer AH-Obmann

Havixbeck -

Neuer Obmann der Altherren-Fußballer von Schwarz-Weiß Havixbeck ist Oliver Fleßner. Er trat die Nachfolge von Hagen Seegers an.

Dienstag, 20.02.2018, 10:02 Uhr

Die Nachfolge von Hagen Seegers (l.) als Altherren-Obmann trat Oliver Fleßner an.
Die Nachfolge von Hagen Seegers (l.) als Altherren-Obmann trat Oliver Fleßner an. Foto: SWH

Überraschung bei den Altherrenfußballern des Sportvereins Schwarz-Weiß Havixbeck: Obmann Hagen Seegers stand nach 15 Jahren nicht für eine erneute Wiederwahl zur Verfügung. Er wolle die Arbeit auch einmal anderen überlassen, verkündete er auf der Jahreshauptversammlung der Alten Herren.

Die Mitglieder waren zunächst sprachlos. Es konnte sich keiner so recht vorstellen, wie es ohne ihren langjährigen „Cheffe“ weitergehen sollte. Schließlich erklärte sich Oliver Fleßner bereit, die Nachfolge von Hagen Seegers anzutreten. Ihm an der Seite stehen künftig Holger Wangler und Uli Forster, die sich um den sportlichen Bereich kümmern werden. Diesen Wahlen erfolgten einstimmig.

Dem bisherigen Obmann wurde gedankt. Eine entsprechende Würdigung der Verdienste von Hagen Seegers soll zu einem späteren Zeitpunkt noch erfolgen.

Für das neue Spieljahr wurde der Spielplan präsentiert, der unter anderem zwei Derbys gegen Hohenholte beinhaltet. Auch gesellige Aktivitäten sind vorgesehen.

Als Kapitän und Coach steht Detlef Ruschinzik weiterhin zur Verfügung. Er konnte auf eine gute Bilanz und Stimmung in der Mannschaft im vergangenen Jahr zurückblicken.

Da der neue Obmann Oliver Fleßner bislang als Kassierer im Vorstand war, musste ein Nachfolger gerunden werden. Neuer Kassierer der Altherrenfußballer ist Martin Detering. Einen Auftrag bekam er gleich mit auf den Weg: Auch in diesem Jahr werden die Alten Herren den Fußballnachwuchs finanziell unterstützen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5536868?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Bistum Münster hat keine regionalen Fallzahlen
Tatort Kirche: Laut einer Studie wurden seit 1946 im Bistum Münster 138 Kleriker wegen sexuellen Missbrauchs aktenkundig, 14 von ihnen wurden verurteilt.
Nachrichten-Ticker