Praktikum in Bellegarde
Jugendaustausch ebnet Weg

Havixbeck -

Ein achtwöchiges Betriebspraktikum absolviert Rouven Schmidtke in Frankreich. Für den 18-jährigen war schnell klar, dass er diesen Teil seiner Ausbildung in Havixbecks Partnergemeinde Bellegarde absolvieren möchte.

Samstag, 03.03.2018, 12:03 Uhr

Rouven Schmidtke absolviert ein Betriebspraktikum in der französischen Partnergemeinde Bellegarde.
Rouven Schmidtke absolviert ein Betriebspraktikum in der französischen Partnergemeinde Bellegarde. Foto: Ansgar Kreuz

Auf den Weg nach Bellegarde macht sich der Rouven Schmidtke an diesem Wochenende. Denn in Havixbecks französischer Partnergemeinde tritt der 18-Jährige am Montag ein achtwöchiges Praktikum an. Dieses ist Teil seiner Ausbildung zum „Staatlich geprüften kaufmännischen Assistent für Fremdsprachen“, die er am Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg in Coesfeld absolviert.

Englisch, Französisch und Spanisch – Sprachen waren schon immer das Ding von Rouven Schmidtke. Und so entschied sich der Havixbecker nach dem Abschluss der zehnten Klasse an der Anne-Frank-Gesamtschule, die dreijährige Ausbildung am Berufskolleg in Coesfeld zu beginnen. Neben dem kaufmännischen Bereich umfasst diese die Vermittlung von wirtschaftsbezogener Sprachkompetenz.

Inzwischen ist Rouven Schmidtke im zweiten Ausbildungsjahr angekommen, in dem ein achtwöchiges kaufmännisch orientiertes Betriebspraktikum im Ausland ansteht. „Ich wollte unbedingt nach Frankreich“, berichtet er im Gespräch mit unserer Zeitung. Schon von klein auf habe er über seine Familie eine besondere Bindung zu diesem Land.

Dass für das Praktikum die Wahl auf Bellegarde fiel, obwohl es auch andere Angebote gab, kam nicht von ungefähr. Bereits drei Mal nahm Rouven Schmidtke am deutsch-französischen Jugendaustausch zwischen Havixbeck und Bellegarde teil. Seit Januar wirkt er im Vorstand der Kommission für Städtefreundschaft mit.

Beim Aufbau der Kontakte zu den zuständigen Stellen für das Praktikum in Bellegarde stand die Vorsitzende der Kommission für Städtefreundschaft, Cäcilia Gudorf-Brocks, dem jungen Havixbecker hilfreich zur Seite. Arbeiten wird Rouven Schmidtke während seines Praktikums in der Gemeindeverwaltung, in einer Schule und in zwei Unternehmen.

Unterkunft bieten ihm innerhalb er acht Wochen fünf verschiedene Familien. „Die nehmen mich alle gerne auf, das ist richtig liebevoll“, freut sich Rouven Schmidtke auf die Begegnungen mit den Bellegardern. Kennenlernen möchte er Arbeitsabläufe in den dortigen Firmen, und ebenso will er seine französischen Sprachkenntnisse weiter verbessern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5562853?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker