Geistliches Zentrum „Herzbeben“
Gemeinsam auf Ostern zugehen

Havixbeck -

Auf unterschiedliche Weise können die Besucher des geistlichen Zentrums „Herzbeben“ im Torhaus am Kirchplatz auf das Osterfest zugehen. Gespräche, Ruhe, Gebet, Stille und ein Mal-Workshop gehören zu den Angeboten.

Mittwoch, 28.03.2018, 10:03 Uhr

In einem Mal-Workshop können die Besucher des geistlichen Zentrums „Herzbeben“ kreativ werden. Die Bilder werden später die Wände des Torhauses schmücken.
In einem Mal-Workshop können die Besucher des geistlichen Zentrums „Herzbeben“ kreativ werden. Die Bilder werden später die Wände des Torhauses schmücken. Foto: Ansgar Kreuz

Die Türen des Torhauses am Kirchplatz sind in laufenden Karwoche für ein weiteres besonderes Projekt der Katholischen Kirchengemeinde weit geöffnet. „Herzbeben – ein geistliches Zentrum“ ist die Aktion überschrieben, die zur Vorbereitung auf das Osterfest einlädt. „Jeder und jede ist sehr herzlich willkommen!“, sagt Pastoralassistent Christoph Schulte .

Auf Ostern zugehen können die Besucher des geistlichen Zentrums auf unterschiedlichste Weise: still und nachdenkend, in gemeinsamen Gesprächen, betend oder meditierend. In einem Mal-Workshop werden Bilder zum Thema „Ins Leben. . .“ gestaltet. Später werden diese Werke die noch kargen Wände des Torhauses schmücken. Leinwände, Farben und Pinsel liegen bereit, der Kreativität kann freier Lauf gelassen werden.

Zur weiteren Inspiration bietet sich ein Besuch der Aktion „LebensLuft“ in der Pfarrkirche St. Dionysius an. 1000 goldene Ballons schweben derzeit im Kirchraum.

Täglich wird um 12 Uhr im Torhaus kostenlos ein einfaches Fastenessen serviert. Am Dienstag bereiteten die Helfer gemeinsam einen Linseneintopf zu. Immer um 14 Uhr wird im „Kirchen-Kino“ ein Film gezeigt.

Das geistliche Zentrum „Herzbeben“ ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, egal ob für eine kurze Auszeit oder ein längeres Verweilen. Am Karfreitag (30. März) münden die Aktivitäten um 15 Uhr in der Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu in St. Dionysius. Den Abschluss von „Herzbeben“ bildet im Anschluss an die Feier der Osternacht am Samstag (31. März) um 21 Uhr eine Agapefeier im Torhaus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5622905?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nazi-Ehrengrab auf Lauheide entfernt
Gras ist über jene Stelle gewachsen, auf der sich das Ehrenkreuz für Fritz Schmidt befand.
Nachrichten-Ticker