Feuerwehreinsatz
Schnuller angebrannt

Havixbeck -

Ein Topf mit Schnullern schmorte auf dem Herd eines Wohnhauses in Havixbeck. Bei ihrer Rückkehr nach Hause hörten die Bewohner die Rauchmelder schrillen und riefen die Feuerwehr.

Montag, 09.07.2018, 18:06 Uhr

Feuerwehr, zwei Rettungswagen und der Notarzt rückten zu einem Wohnhaus im Wohngebiet „Am Stopfer“ aus. Hier hatten Schnuller in einem Topf auf dem Herd geschmort.
Feuerwehr, zwei Rettungswagen und der Notarzt rückten zu einem Wohnhaus im Wohngebiet „Am Stopfer“ aus. Hier hatten Schnuller in einem Topf auf dem Herd geschmort. Foto: Feuerwehr Havixbeck

Eine ungewöhnliche Ursache hatte der Einsatz der Löscheinheit Havixbeck der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntagabend im Wohngebiet „Am Stopfer“. Um Schnuller abzukochen, stand in einen Wohnhaus ein Topf auf dem Herd. Später schmorten die Schnuller in dem Topf an, als die Bewohner nicht im Haus waren.

„Als die Bewohner zurückkehrten, hatten alle Rauchmelder in dem mehrstöckigen Gebäude Alarm ausgelöst“, berichtet Feuerwehrsprecher Ingo Spindeldreier. „Die Bewohner lüfteten die Räume und alarmierten die Feuerwehr .“

Die Feuerwehrkameraden stellten bei der Brandnachschau fest, dass die Wohnräume und die Möbel mit einer weißen Pulverschicht überzogen waren. Umgehend sperrte ein Trupp in Schutzausrüstung den Gefahrenbereich ab.

„Da zwei Bewohner berichteten, dass sie und ein Kleinkind die Substanz gegebenenfalls eingeatmet hätten, wurden zwei Rettungswagen und der Notarzt aus Münster alarmiert“, so der Feuerwehrsprecher weiter. Nach der Untersuchung der Betroffenen habe eine akute Gesundheitsgefahr ausgeschlossen werden können.

Im Einsatz waren auch die Polizei, die Kriminalpolizei und das Ordnungsamt. „Die Wohnung kann erst nach einer Reinigung wieder betreten werden“, beschreibt Ingo Spindelndreier das Ausmaß der Verschmutzung.

Erst nach zwei Stunden war der Einsatz unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Christian Menke für die Feuerwehr beendet.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5892826?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Vor dem Kellerduell gegen Großaspach: Ole Kittners Plädoyer für sein Team
Als Anführer in der Abwehr gefragt: Ole Kittner (links) will mit dem SCP endlich wieder einen Sieg feiern – am Samstag kommt Tabellennachbar SG Sonnenhof Großaspach.
Nachrichten-Ticker