55. Habicht erschienen
Tipps für nachhaltige Schule

Havixbeck -

Zum 55. Mal ist der „Habicht“, die Schülerzeitung der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) erschienen. Schon auf den ersten Blick sieht man eine Veränderung: Der Habicht ist auf recyceltem Papier gedruckt.

Dienstag, 17.07.2018, 17:34 Uhr

Die Redaktion des Habicht – mit Betreuungslehrer Robert Hülsbusch - kann zufrieden sein: Die 55. Ausgabe der Schülerzeitung der AFG ist auf dem Markt.
Die Redaktion des Habicht – mit Betreuungslehrer Robert Hülsbusch - kann zufrieden sein: Die 55. Ausgabe der Schülerzeitung der AFG ist auf dem Markt. Foto: AFG

Zum 55. Mal ist der „Habicht“, die Schülerzeitung der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) erschienen. Schon auf den ersten Blick sieht man eine Veränderung: Der Habicht ist auf recyceltem Papier gedruckt. Die Anregung dazu lieferte Redaktionsmitglied Julia Blank. Und schnell wurde aus dieser Idee ein ganzes Projekt. Unter dem Titel „Minimal“ beschäftigt sich dieser Habicht ausgiebig mit dem Thema „Nachhaltigkeit“.

Dazu besuchte die Redaktion regionale Unternehmen, die nachhaltig arbeiten. Darunter war der Nottulner Bioladen „Regionette“, der zeigt, wie man ganz ohne Plastik einkaufen kann. Julia Blank unterhielt sich mit Dr. Peter Cyris, der sich selbst als Minimalist versteht. Pascal Kippenbrock startete ein Selbstexperiment und lebte eine Woche plastikfrei.

Auch Tipps für einen nachhaltigen Schulalltag gibt die Redaktion. So stellten die Autoren fest, dass das Essen in der Mensa nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig ist, da viel an Verpackungsmaterial wegen der großen Portionen eingespart wird. „Schnelles Essen im Dorf ist keine Alternative!“, lautet das Fazit.

Mit insgesamt 76 Seiten, die Sebastian Splitthoff gestaltete, hat diese Ausgabe einen Rekordumfang in 27 Jahren Habicht-Geschichte. Einige Fünftklässler erzählen, wie es ihnen nach sechs Monaten AFG geht. Über gewonnene Preise und Wettbewerbe wird berichtet. Internetabhängigkeit ist ein Thema und wird kommentiert. Schüler senden mit selbst gemalten Bildern Friedensbotschaften in die Welt.

Auch bevorstehende Veränderungen an der AFG wird – und besonders beim Habicht sind Thema. „Herr Hülsbusch, der alle Ausgaben begleitet hat, verlässt nach 40 Jahren Zusammenarbeit mit Schule und Schülern die AFG. Er hat junge Redakteure ausgebildet, begleitet, gefördert. Ihm ist Meinungsfreiheit wichtig und deswegen hat er immer wieder nach Wegen gesucht, dass auch Ihr Schüler Eure Meinung ausdrücken könnt. Dafür werdet Ihr ihm dankbar sein, ich bin es auf jeden Fall“, schreibt Schulleiter Dr. Torsten Habbel im Vorwort.

Dem schließen sich die aktuelle Habicht-Chefredakteurin Theresa Hülsmann und ihre Vorgänger an. Auch alle anderen Lehrerinnen und Lehrer, die nun die AFG verlassen, verabschiedet der Habicht jeweils einem kleinen Artikel.

Zum Thema

Der aktuelle Habicht kann auch im Internet auf der Homepage der AFG gelesen werden.

...

 

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5914283?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
"Wilsberg"-Schauspielerin geht in Zwangspause
Rita Russek bei Bielefeld-Folgen außen vor: "Wilsberg"-Schauspielerin geht in Zwangspause
Nachrichten-Ticker