Themenabend Demenz
Gehirn braucht ständig Reize

Havixbeck -

Angehörige und Betroffene tun sich oft schwer, zwischen Altersvergesslichkeit und Demenz zu unterscheiden. Der Themenabend der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz lieferte einige Anhaltspunkte.

Donnerstag, 26.07.2018, 06:00 Uhr

Christa Hartmann (l.) zeigte beim gut besuchten Themenabend in der Caritas-Tagespflege die Grenze zwischen Altersvergesslichkeit und beginnender Demenz auf.
Christa Hartmann (l.) zeigte beim gut besuchten Themenabend in der Caritas-Tagespflege die Grenze zwischen Altersvergesslichkeit und beginnender Demenz auf. Foto: Alzheimer Gesellschaft

Zum Themenabend „Wie viel Vergessen ist normal – ab wann spricht man von Demenz?“ in der Caritas-Tagespflege in Havixbeck konnte die Vertreterin der Alzheimer Gesellschaft, Hedi Overhoff , mehr als 35 interessierte Gäste und die Altenhilfeexpertin Christa Hartmann begrüßen. Zunächst verdeutlichte die Referentin, dass Vergesslichkeit zum ganz normalen Alterungsprozess gehört.

„Viele merken, dass sie mit zunehmenden Alter komplexe Zusammenhänge nicht mehr so gut erfassen und kürzlich Gehörtes oder Gelerntes einfach nicht mehr hängen bleibt. Ein Grund zur Sorge ist das nicht. Es können auch harmlose Ursachen wie Stress, Müdigkeit, Flüssigkeitsmangel oder Schlafstörungen hinter der Vergesslichkeit stecken,“ so Christa Hartmann.

Doch wie lässt sich eine normale Vergesslichkeit von einer möglichen Demenz abgrenzen? „Typische Warnzeichen sind neben einer zunehmenden Vergesslichkeit, auch Orientierungsstörungen und sich häufende Wortfindungsstörungen. Bisher bewältigte Aufgaben können Betroffene nicht mehr erledigen. Dinge, die vorher kein Problem waren, werden schwierig, zum Beispiel sich in bekannter Umgebung zu orientieren“, schildert die Referentin anhand vielfältiger Beispiele aus ihrer beruflichen und familiären Praxis.

Diese Veränderungen entstünden aber sehr schleichend, das mache die Krankheit für alle Beteiligten auch so tückisch. Oft merken die betroffenen Menschen, dass nicht mehr alles so gut klappt. Sie können Defizite anfangs noch gut kompensieren und gebrauchen Floskeln und Ausreden, um sich selber zu schützen.

„Angehörige tun sich schwer damit, eine Demenz zu erkennen. Vergesslichkeit und Demenz sind gerade im Übergangsbereich relativ schwierig zu trennen“, sagt Christa Hartmann. Zu einem Arzt gehen sollten Betroffene dann, wenn sie den Eindruck haben, dass ihr Zustand über einen längeren Zeitraum schlimmer geworden sei, rät die Referentin. Die kontinuierliche Verschlechterung sei ein entscheidendes Merkmal. Ob Veränderungen normal für das Alter sind, lasse sich nur mit neuropsychologischen Tests herausfinden. Für die Gesamteinschätzung sei es wichtig, dass der Arzt auch mit den Angehörigen spricht.

Im zweiten Teil des Vortagsabends wies die Referentin auf Faktoren hin, die eine Demenzerkrankung begünstigen können. Dazu zählen erhöhte Cholesterinwerte, Übergewicht und zu hoher Blutdruck. Auch Raucherinnen und Raucher sind mehr gefährdet als andere. Wer bewusst und gesund lebe, könne das Demenz-Risiko senken. Bei der Vorbeugung gegen eine Demenz spiele eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung eine große Rolle.

Genauso wichtig sei es, sich geistig und kreativ zu betätigen und den Kontakt zu anderen Menschen zu suchen. Denn das menschliche Gehirn brauche Reize und Anstöße, um leistungsfähig zu werden und zu bleiben. Zahlreiche wissenschaftliche Studien hätten gezeigt, dass körperlich fitte und geistig rege Menschen seltener demenzkrank würden.

Abschließend informierte Hedi Overhoff über verschiedene präventive und unterstützende Angebote für ältere Menschen in Havixbeck, zum Beispiel die Begegnungs- und Betreuungsmöglichkeiten und Alltagshilfen des Vereins Füreinander – Miteinander sowie die Beratungsangebote durch die Alzheimer Gesellschaft im Kreis Coesfeld.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5932312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Warnstreik wirkt sich auf Flugbetrieb in NRW aus
Ein Passagier blickt im Flughafen in Düsseldorf auf eine Anzeigetafel.
Nachrichten-Ticker