Asylunterkunft an der Schützenstraße
Nach Streit Matratze in Brand gesetzt

Havixbeck -

In der Nacht zum Mittwoch erhielt die Polizei-Leitstelle in Coesfeld durch die Rettungsleitstelle Coesfeld um 1.04 Uhr einen Kellerbrand in der Asylunterkunft an der Schützenstraße mitgeteilt. Beim Eintreffen der Polizei befand sich die Feuerwehr bereits bei den Löscharbeiten.

Mittwoch, 01.08.2018, 20:43 Uhr

In der Asylunterkunft (l.) an der Schützenstraße entzündete ein Mitbewohner in der Nacht zum Mittwoch eine Matratze. Dadurch entwickelte sich Rauch in dem Gebäude. Ein 25-Jähriger wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.
In der Asylunterkunft (l.) an der Schützenstraße entzündete ein Mitbewohner in der Nacht zum Mittwoch eine Matratze. Dadurch entwickelte sich Rauch in dem Gebäude. Ein 25-Jähriger wurde wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Foto: Feuerwehr Havixbeck

Von den aktuell sechs gemeldeten Personen hielten sich keine mehr im Gebäude auf. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen.

Ein 25-jähriger Bewohner aus Syrien wurde mit einem Rettungswagen mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus nach Münster gebracht. Zwei weitere Bewohner konnten nach ambulanter Behandlung, ebenfalls wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung, vor Ort entlassen werden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand setzte ein Bewohner der Unterkunft nach einem Streit mit einem Mitbewohner den im Keller deponierten Teppich sowie eine Matratze in Brand, berichtete die Polizei. Anschließend flüchtete er aus dem Gebäude.

Fahndung bisher ohne Erfolg

Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die Ermittlungen dauern an. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. Das Ordnungsamt der Gemeinde Havixbeck brachte die Bewohner der Asylunterkunft in anderen Quartieren unter, so die Polizei in ihrem Bericht.

Gleich mehrere Anrufer hatten den Brand an der Schützenstraße gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck ging unter Atemschutz in den Keller des Hauses und rettete dadurch eine Person. Insgesamt hatte die Feuerwehr 45 Kräfte im Einsatz.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5946067?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker