Umweltausschuss
Informationsmesse Windenergie

Havixbeck -

Zur „Versachlichung der Diskussion“ soll nach den Vorstellungen der Mitglieder des Umweltausschusses eine „Lokale Informationsmesse Windenergie“ beitragen.

Donnerstag, 13.09.2018, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 13.09.2018, 21:00 Uhr
Windkraftanlagen in Roxel sind von der Burg Hülshoff sofort erkennbar.
Windkraftanlagen in Roxel sind von der Burg Hülshoff sofort erkennbar. Foto: Klaus de Carné

Zur „Versachlichung der Diskussion“ soll nach den Vorstellungen der Mitglieder des Umweltausschusses eine „Lokale Informationsmesse Windenergie“ beitragen. Die Messe soll vor der nächsten Sitzungsfolge des Gemeinderates und seiner Ausschüsse Anfang November stattfinden. Der Klimaschutzmanager soll in Abstimmung mit je einem Vertreter der Fraktionen dieses Informationsangebot vorbereiten, lautete die einstimmige Empfehlung des Umweltausschusses an die Gemeindeverwaltung am Mittwochabend.

„Ziel ist es, umfangreich zu informieren, um in der nächsten Sitzungsfolge zu einem Beschluss zu kommen, den die Havixbecker Bürger mittragen können“, erklärte Ausschussvorsitzender Dirk Eikmeyer (Bündnis 90/ Die Grünen ).

Auch Ludger Messing (SPD) begrüßte eine solche Veranstaltung, wenn sie dazu diene, auf eine sachliche Ebene zurückzukehren, und diese nicht zu Verzögerungen führe. „Wir wollen das Thema endlich abschließen“, erklärte Ludger Messing.

Matthias Wesselmann (CDU) sah den Klimaschutzmanager der Gemeinde in der Pflicht, die Informationsmesse zur Windenergie zu organisieren. Der Christdemokrat fragte auch nach den Kosten. Auf eine Größenordnung von maximal 2000 Euro verständigte sich der Ausschuss daraufhin.

Wie so eine „Lokale Informationsmesse Windenergie“ aussehen kann, stellte Verena Busse von der Energieagentur NRW in der Ausschusssitzung vor. Eine oder auch mehrere derartige Messen könnten zur Transparenz im Planungsprozess der Gemeinde im Bereich der Windkraft beitragen.

An den Ständen würden zum Beispiel jeweils die Projektträger, Gutachter zu verschiedenen Themen, die Energieagentur, die Gemeinde, Bürgerinitiativen und Naturschutzverbände die Bürger informieren. „Es bleibt nicht nur an der Oberfläche“, erläuterte Verena Busse, dass an den Messeständen Fragen individuell geklärt werden könnten. Dies trage zur Versachlichung der Diskussion, Reduzierung negativer Gruppendynamik und zum Abbau von Vorbehalten bei.

„Solche Infomessen sind gut besucht. Es gibt aber kein Patentrezept“, berichtete Verena Busse von den Erfahrungen in anderen Städten und Gemeinden des Landes. Die Gemeinde müsse letztlich eine solche Veranstaltung tragen. Die Energieagentur können sie bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützen.

► Die Themen, die mit der Planung zur Nutzung von Windenergie zusammenhängen, wurden im Umweltausschuss nicht konkret weiter behandelt. Es solle zunächst das gewünschte Gespräch in der Sache mit Vertretern des Stiftes Tilbeck abgewartet werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6047868?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Liveticker: SC Preußen Münster – SG Sonnenhof Großaspach
Fußball: 3. Liga: Liveticker: SC Preußen Münster – SG Sonnenhof Großaspach
Nachrichten-Ticker