Frühstart
Chefs diskutieren miteinander

Havixbeck -

Statt nach Reinigungsmitteln für Teppichböden duftete es gestern in der Halle der Firma Dienstleistungen Dillerup im Gewerbegebiet Hohenholter Straße nach Kaffee und frisch belegten Brötchen

Mittwoch, 10.10.2018, 17:49 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.10.2018, 17:49 Uhr
Thomas Dillerup (l.) stellte sein Unternehmen und die Einsatzgebiete vor. Birgit Lenter (2.v.l.) erläuterte allgemeine Dinge über das Marketing.
Thomas Dillerup (l.) stellte sein Unternehmen und die Einsatzgebiete vor. Birgit Lenter (2.v.l.) erläuterte allgemeine Dinge über das Marketing. Foto: Iris Bergmann

Statt nach Reinigungsmitteln für Teppichböden duftete es gestern in der Halle der Firma Dienstleistungen Dillerup im Gewerbegebiet Hohenholter Straße nach Kaffee und frisch belegten Brötchen. Statt Motorgeräuschen von Saugern waren angeregte Unterhaltungen zu vernehmen. Der Marketingverein Havixbeck hatten zum neunten „Frühstart“ – dem Unternehmerfrühstück – eingeladen und zahlreiche Havixbecker Firmeninhaber waren dem wieder gefolgt.

Firmenchef Thomas Dillerup begrüßte die Gäste und gab einen kleinen Einblick in die Arbeit seines Unternehmens, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feierte. Er und seine 45 Mitarbeiter arbeiten nahezu weltweit unter anderem auch für Touristikunternehmen und sind spezialisiert auf Teppichreinigung. „Wir waren auch schon auf einem Kreuzfahrtschiff im Einsatz“, wusste Dillerup zu erzählen.

Brigitte Inkmann von der Sparkasse Westmünsterland ist gern auf dem Unternehmerfrühstück: „So bekommt man mal einen guten Einblick in die Unternehmen.“ Das bestätigt auch Birgit Lenter von Marketing Havixbeck. Das Unternehmerfrühstück findet immer an anderen Orten statt. So war die Begegnung schon bei Spiekermann, Frede, Kleinwechter und Bröker, Sanitär und Heizung Dertenkötter, bei der Volksbank, im Rathaus, im Stift Tilbeck und am Mittwochmorgen ab 7.30 Uhr war Dillerup der Gastgeber. „Es ist auch eine Möglichkeit für die Unternehmen, sich vorzustellen“, erklärt Marketing-Geschäftsführerin Lenter.

Der Marketingverein nutzt die Begegnungen ebenfalls, um das Ohr an den Gewerbetreibenden zu haben oder sie auch zu Informieren. So hatte Birgit Lenter gestern morgen eine weniger erfreuliche Neuigkeit. Der Verfügungsfonds, der bisher mit großen Engagement vorangetrieben wurde, muss leider ruhen. Es könne wegen der geplanten Veränderungen am Sandstein-Museum nicht auf die städtebauliche Förderung zurückgegriffen werden. „Der Topf ist gestoppt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6113921?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker