Zwei Feuerwehreinsätze
Bussard aus Drahtzaun befreit

Havixbeck -

Einen Bussard, der sich in einem Drahtzaun verfangen hatte, befreite die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck am Samstagnachmittag. Danach waren die Einsatzkräfte noch beim Brand einer Thujahecke gefordert.

Sonntag, 14.10.2018, 14:44 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 14.10.2018, 13:06 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 14.10.2018, 14:44 Uhr
Zu zwei Einsätzen rückte die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck am Samstagnachmittag aus.
Zu zwei Einsätzen rückte die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck am Samstagnachmittag aus. Foto: Klaus de Carné

Zur Befreiung eines Raubvogels wurde die Löscheinheit Havixbeck der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag um 14.15 Uhr alarmiert. Ein Bussard hatte sich in einem Drahtzaun verfangen. „Die Kameraden der Feuerwehr schnitten den unverletzten Vogel frei und konnten nach 30 Minuten wieder einrücken“, berichtet Feuerwehrpressesprecher Ingo Spindelndreier .

Gerade am Feuerwehrgerätehaus angekommen, alarmierte die Rettungsleitstelle Coesfeld die ehrenamtlichen Helfer zu einem Brandeinsatz an der Dionysiusstraße. „Dort wurde bei Unkrautbeseitigungsarbeiten mittels Brenner eine Thujahecke auf einer Fläche von circa zwei mal zwei Metern entzündet“, so Ingo Spindelndreier. Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Anwohner die Hecke bereits gelöscht. Die Feuerwehrleute kontrollierten die Brandstelle mittels Wärmebildkamera und rückten dann wieder ein.

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass das Arbeiten mit Brennern häufig zu schweren Bränden führe. Besonders weil in der Natur aktuell eine große Trockenheit herrsche, rät die Wehr zu umsichtigen Handeln mit derartigen Geräten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6121091?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Gefährdet Tesla die Batterieforschung in Münster?
Das neue Tesla Model Y soll auch in Brandenburg gefertigt werden.
Nachrichten-Ticker