Marienstift
Gesa Bertels neu im Kuratorium

Havixbeck -

Im Kuratorium der Marienstift-Droste-zu Hülshoff-Stiftung gab es einen Wechsel. Christa Lefert, deren Amtszeit in diesem Jahr endete, wurde verabschiedet. Die Havixbeckerin war seit 25 Jahren Mitglied des Kuratoriums. Immerhin seit dem 15. März 1995.

Donnerstag, 15.11.2018, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.11.2018, 07:00 Uhr
Wechsel im Kuratorium der Marienstift-Droste-zu-Hülshoff-Stiftung: (v.l.) Pfarrer Siegfried Thesing (Vorsitzender), Christian Wöstmann, Ermengard Freifrau Raitz von Frentz (stellvertretende Vorsitzende), Gesa Bertels (mit ihrer Tochter), Hermann-Josef Freiherr Raitz von Frentz, Alfons Schulte-Kellinghaus und Maria Mollendyk-Humpohl.
Wechsel im Kuratorium der Marienstift-Droste-zu-Hülshoff-Stiftung: (v.l.) Pfarrer Siegfried Thesing (Vorsitzender), Christian Wöstmann, Ermengard Freifrau Raitz von Frentz (stellvertretende Vorsitzende), Gesa Bertels (mit ihrer Tochter), Hermann-Josef Freiherr Raitz von Frentz, Alfons Schulte-Kellinghaus und Maria Mollendyk-Humpohl. Foto: Tobias Vormann

„In ihrer Funktion als Koordinatorin der ehrenamtlichen Fahrer der Aktion Essen auf Rädern sorgte sie seit 1981 immer für einen reibungslosen Ablauf und eine hervorragende Zusammenarbeit zwischen Caritas-Ausschuss, Fahrern und den Mitarbeitern der Großküche des Marienstifts“, sagte Einrichtungsleiter Tobias Vormann.

Nun entschied sich Christa Lefert , dass eine weitere Amtszeit aus Altersgründen für sie nicht mehr infrage kommt. Alle Gremienmitglieder bedauerten ihre Entscheidung sehr, freuten sich aber gleichwohl, dass sie ehrenamtlich noch weiter regelmäßig ins Marienstift kommt.

„Somit bleibt Christa Lefert weiterhin eine gute Seele des Hauses, die sich liebevoll um die Belange der Bewohner, aber auch um die der Mitarbeiter kümmert“, so Vormann.

Zeitgleich wurde die Havixbeckerin Gesa Bertels als neues Mitglied in das Kuratorium aufgenommen. Nachdem das Bischöfliche Generalvikariat die Legitimation ausgesprochen hat, ist sie nun offiziell für fünf Jahre gewähltes Mitglied des Kuratoriums der Stiftung.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Frau Bertels eine Sozialmanagement-Expertin gewinnen konnten, die ihr Know-How auch aufgrund ihrer Qualifikationen in der Gremienarbeit sehr gut einbringen wird“, erklärte Tobias Vormann.

Gesa Bertels ist Diplom-Sozialpädagogin (FH) und hat einen Masterabschluss (M.A.) in Soziologie, Erziehungswissenschaft und Politikwissenschaft. Hauptberuflich arbeitet die 40-jährige Mutter von drei Kindern als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Münster. Sie hat eine Juniorprofessur Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogische Professionalität gegen sexuelle Gewalt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6191266?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker