Konzert des Kirchenchors
Dirigent Peter Winkens nimmt Abschied

Havixbeck -

Zum Cäcilienfest gab der Kirchenchor St. Dionysius und St. Georg ein Konzert in der Havixbecker Pfarrkirche. Für Dirigent Peter Winkens war es das letzte Konzert in seiner Rolle als Chorleiter. Zum Jahresende verlässt er die Pfarrgemeinde.

Montag, 19.11.2018, 18:28 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.11.2018, 06:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 19.11.2018, 18:28 Uhr
Am Ende des Konzerts gab es Blumen zum Jubiläum und zum Dank: (v.l.) Inge Tetz, Irene Schlagheck, Vorsitzender Heiner Weiligmann, Chorleiter Peter Winkens, Christel Wigger, Gerda Schürmann, Gisela Schleinhege und Marita Dillerup.
Am Ende des Konzerts gab es Blumen zum Jubiläum und zum Dank: (v.l.) Inge Tetz, Irene Schlagheck, Vorsitzender Heiner Weiligmann, Chorleiter Peter Winkens, Christel Wigger, Gerda Schürmann, Gisela Schleinhege und Marita Dillerup. Foto: Ansgar Kreuz

Mit seinem Konzert zum Cäcilienfest erfreute der Kirchenchor St. Dionysius und St. Georg die Zuhörer am Samstagnachmittag in der Pfarrkirche St. Dionysius. Zur Aufführung kamen die Kantate „Alles was ihr tut“ von Dietrich Buxtehude, das Konzert für Orgel Opus 4 Nummer 6 von Georg Friedrich Händel und die Missa Brevis von Wolfgang Amadeus Mozart.

Für dieses Kirchenkonzert hatte sich der Chor Unterstützung in seine Reihen geholt. Als Gesangssolisten wirkten Marlis Kunze (Sopran), Dorothea Lehnert (Alt), Stephan Brune (Tenor) und Hartwig Schlifka (Bass) mit. Instrumental wurden die Sängerinnen und Sänger begleitet vom Streicherensemble mit Anne-Marie Mertens, Tina Warnecke, Angela Quibeldey und Burkhard Heitbrink sowie Matthias Schulte an der Orgel. Die Gesamtleitung hatte der Dirigent des Kirchenchores, Peter Winkens .

Mit Unterstützung von Gesangssolisten und einem Streicherensemble gab der Kirchenchor sein Konzert in der Pfarrkirche St. Dionysius.

Mit Unterstützung von Gesangssolisten und einem Streicherensemble gab der Kirchenchor sein Konzert in der Pfarrkirche St. Dionysius. Foto: Ansgar Kreuz

Als das letzte Lied verklungen war, kehrte zunächst einen Moment lang Stille im Kirchenschiff ein, ehe das Publikum dankbar applaudierte und bei den Mitwirkenden die Anspannung abfiel und sich die Mienen aufhellten. Der Präses des Kirchenchores, Pfarrer Siegfried Thesing , ehrte in dieser gelösten Stimmung acht Frauen und Männer für 40-jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kirchenchores, Heiner Weiligmann, überreichte der Pfarrer Ehrennadeln und Urkunden des Diözesan-Cäcilien-Verbandes sowie Blumen an die Jubilare.

Als Gründungsmitglieder des damaligen Kirchenchores St. Dionysius wurden Marita Dillerup, Irene Schlagheck, Gisela Schleinhege, Gerda Schürmann und Inge Tetz geehrt. Auch Elisabeth und Friedhelm Brockhausen singen seit 40 Jahren im Kirchenchor, waren am Samstag aber verhindert. Christel Wigger trat vor 40 Jahren in den früheren Kirchenchor St. Georg Hohenholte ein.

Ein besonderer Dank galt Chorleiter Peter Winkens, der die Pfarrgemeinde St. Dionysius und St. Georg zum Jahreswechsel verlassen wird. Im kommenden Jahr übernimmt er die Leitung des Kirchenchors in Burgsteinfurt. Das Konzert zum Cäcilienfest war für Peter Winkens somit das letzte in der Rolle des Chorleiters.

Pfarrer Siegfried Thesing rief einige besondere Projekte des Dirigenten in Erinnerung, darunter gemeinsame Aktivitäten und Konzerte mit anderen Chören. „Da Sie ein Freund der Kooperation sind, hoffe ich, dass wir Sie auch in Ihrer neuen Rolle wieder hier begrüßen dürfen“, wandte sich Pfarrer Thesing an den scheidenden Chorleiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6199147?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Bauarbeiten bei Bahn rund um Münster - Pendler brauchen Geduld
Ein Arbeiter geht über eine noch nicht fertige Gleisanlage der Bahn.
Nachrichten-Ticker