Salonorchester „Da Capo“
Neujahrskonzert soll schwungvoll sein

Havixbeck -

Mit den Proben für sein Neujahrkonzert hat das Salonorchester „Da Capo“ begonnen.

Samstag, 08.12.2018, 18:00 Uhr
Im Antoniushaus in Vechta probte das Salonorchester „Da Capo“ intensiv.
Im Antoniushaus in Vechta probte das Salonorchester „Da Capo“ intensiv. Foto: Salonorchester Da Capo

Das neue Jahr naht mit großen Schritten und damit auch das Neujahrskonzert des Salonorchesters „Da Capo“. Die Musiker des Orchesters, das seit November ein eingetragener Verein ist, sind deshalb mitten in der „heißen Phase“ ihrer Vorbereitungen des Konzertes.

Mit großer Konzentration und viel Freude verbrachten mehr als 30 Orchestermitglieder ihr traditionelles Probenwochenende im Anto­niushaus in Vechta. Unter der Leitung des Dirigenten Günther Mertens wurden die Musikstücke für das Neujahrskonzert 2019 intensiv geprobt. Ein abwechslungsreiches Programm aus schwungvollen Walzern, Melodien klassischer Werke und rhythmischen Ohrwürmern soll die Konzertbesucher erfreuen und auf das neue Jahr einstimmen, teilt das Orchester mit.

Zwei Mal gibt es die Möglichkeit, das Neujahrskonzert des Salonorchesters „Da Capo“ zu besuchen. Am 6. Januar (Sonntag) wird um 15 Uhr im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule musiziert. Die zweite Aufführung ist am 13. Januar (Sonntag) um 15 Uhr im Gertrud-Teigelkemper-Saal des Stiftes Tilbeck.

Bei beiden Veranstaltungen werden zum Konzertgenuss Kaffee und selbst gebackener Kuchen serviert. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242266?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Ohne „White Christmas“ geht’s nicht
David Rauterberg hat das Rudelsingen erfunden.
Nachrichten-Ticker